Das sind die schönsten Campingplätze in der Fränkischen Schweiz

Für Campingfreunde hat die Fränkische Schweiz so einiges zu bieten. Dies sind die schönsten Campingplätze der Region.

Beliebtes Schwimmbad in Bayreuth kämpft mit Personalmangel: „Die Personaldecke ist nicht üppig“

Ein beliebtes Schwimmbad in Bayreuth steht kurz vor dem Saisonstart. Das Personal steht damit auch vor neuen Herausforderungen.

Das sind die Top 5 Ausflugsziele für Urlauber im Landkreis Bayreuth

Der Landkreis Bayreuth hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das sind die Top 5 Ausflugsziele in der Region auf einen Blick.

Das sind die schönsten Ausflugsziele im Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge ist eine der schönsten Ausflugsgegenden. Hier finden Sie die besten Ausflugsziele auf einen Blick.

Die 5 schönsten Ausflugsziele der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz ist eine der sehenswertesten Gegenden in Franken, manche würden sogar Deutschlands behaupten. Hier finden Sie die schönsten Ausflugsziele der Region auf einem Blick.

Bischofsgrüner Panoramaweg

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Wandern im Fichtelgebirge

Bischofsgrüner Panoramaweg

Eine echte Panoramarunde rund um Bischofsgrün wird seinem Namen gerecht. Aus verschiedenen Blickwinkeln bietet sich dem Wanderer ein Panoramablick auf Bischofsgrün.

Beschreibung

Der Bischofsgrüner Panorama-Rundwanderweg ist am besten vom Parkplatz der Talstation Ochsenkopf Nord aus zu beginnen. Von hier aus läuft man rechts an der Talstation Nord vorbei in Richtung Sprungschanze und folgt dem Waldweg in Richtung Hügelfelsen. Der gelbe Ring markiert dabei den gesamten Panoramaweg.

Vom Hügelfelsen aus geht es über die Ochsenkopfstraße und dem Weg zum Schwimmbad bis nach Göhren. Von da aus wandert man am Gehrenlift vorbei und erreicht nun bald die Glasermühle. Über die Bischofsgrüner Ortsteile Rangen und Hohehaid führt der Weg in Richtung Bischofsgrüner Höhenklinik und von da aus zurück zum Startpunkt an der Talstation Nord.

Parkmöglichkeiten gibt es ausreichend am Großparkplatz der Talstation Ochsenkopf Nord Bischofsgrün. Einkehrmöglichkeiten gibt es am Weg oder aber am Ende der Tour in Bischofsgrün oder im Fröbershammer.

Tour-Infos

  • Start: Parkplatz Seilbahn Ochsenkopf Nord
  • Schwierigkeitsstufe mittel
  • Dauer: 3,5 Stunden
  • Länge: 10,2 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 362 Meter
  • Maximale Höhe: 746 Meter
  • Minimale Höhe: 601 Meter

Eignung



grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet

Kontakt und Ersteller

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg

Telefon: 09272 – 969030
Email: info@tz-fichtelgebirge.de
Website: https://www.tz-fichtelgebirge.de/

Service

  • Rundweg
  • Familienfreundlich
  • Einkehrmöglichkeit
  • Pkw-Parkplätze am Einstieg

Download

PDF zur Tour

Mit dem Handy scannen – Daten unterwegs immer zur Hand


QR-Code Panoramaweg Bischofsgrün. Foto: Tz Fichtelgebirge


Karte Bischofsgrüner Panoramaweg. Foto: TZ Fichtelgebirge

Thiesenring rund um Bad Berneck

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Wandern im Fichtelgebirge

Thiesenring rund um Bad Berneck

Der Thiesenring ist ein abwechslungsreicher und informativer Rundwanderweg zu den schönsten Plätzen rund um Bad Berneck im westlichen Fichtelgebirge.

  • Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Das Hotel Bube in Bad Berneck soll zu neuem Leben erwachen. Foto: A. Hub
  • Blick auf Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Blick auf Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Burganlage bei Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Burganlage bei Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Kurpark von Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Kurpark von Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Wanderer im Fichtelgebirge. Foto: F. Trykowski

    Wanderer im Fichtelgebirge. Foto: F. Trykowski

Die Route

Der Thiesenring ist einer der großen Wanderwege rund um Bad Berneck und einer der schönsten im Norden Bayerns. Der Thiesenring ist ein sehr variabler Weg und lässt sich vielfach erweitern. Der Wanderweg besticht durch eine große Anzahl an Aussichtspunkten, historischen Stätten (Burgen, Bergwerke und alte Handelsstraßen), Naturschönheiten und dem fortwährenden Wechsel zwischen Wald und Lichtung, Berg und Tal. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Unsere Bayreuther Tagblatt Gastro-Tipps für diesen Ausflug

 Anzeige
Schwarzes Ross
Schwarzes Ross
Schwarzes Ross

 Anzeige
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de

Tour-Infos

  • Start: Parkplatz am Anger
  • Schwierigkeitsstufe leicht
  • Dauer: 4,2 Stunden
  • Länge: 11,5 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 516 Meter
  • Maximale Höhe: 545 Meter
  • Minimale Höhe: 378 Meter

Eignung



grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet

Kontakt und Ersteller

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg

Telefon: 09272 – 969030
Email: info@tz-fichtelgebirge.de
Website: https://www.tz-fichtelgebirge.de/

Service

  • Rundweg
  • Familienfreundlich
  • Pkw-Parkplätze und Busparkplätze am Einstieg

Download

PDF zur Tour

Mit dem Handy scannen – Daten unterwegs immer zur Hand


QR-Code Thiesenring Bad Berneck. Foto: TZ Fichtelgebirge

Beschreibung

Vom Parkplatz am Anger in Bad Berneck geht es über den Sonnenweg, der Hohen Warte und der Kirchleite durchs Knodental. Weiter geht es auf dem Schlossleitenweg ins Ölschnitztal und zum Thiesenfels. Von dort führt der Weg weiter zum Ludwigfels, dem Andreashofer Felsen und entlang der Siemensstraße zur Eisenleite.  Von der Vorderen Warmeleite über den Gärtnereiweg geht es zurück zum Ausgangspunkt.


Neueröffnung in Bayreuth: Freakshakes in neuem Pop-up-Café

Ab Donnerstag (2.7.2020) gibt es ein Pop-up-Café in der Opernstraße in Bayreuth. Von der Idee bis zur Umsetzung des Konzepts hat es kein halbes Jahr gedauert. 

Shopping im Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Shopping im Fichtelgebirge

Entlang der Autobahnen A9 und A93 befinden sich die Outletmeilen Oberfrankens. Verkehrsgünstig gelegen, betreiben bekannte Marken wie beispielsweise arena Bademoden, feiler Frottier, sigikid und Schiesser eigene Werksverkäufe mit bis zu 70 Prozent Ersparnis.

Outletmeilen Oberfrankens im Fichtelgebirge

Die Outlets der renommierten Porzellanhersteller wie Rosenthal, Arzberg und Hutschenreuther in Selb laden zu preisbewussten Einkäufen ein. Hochwertige Ware der letzten Saison, vom Einzelstück bis zum neuen Service sowie Aktionsware, werden zu stark reduzierten Preisen verkauft.
Auf dem Gelände der ehemaligen Heinrich Porzellanfabrik wird bis Herbst 2020 das neue OutletCenter Selb gebaut und eröffnet. Es wird bis zum Herbst auf gut 11.000 qm Verkaufsfläche ausgebaut und soll in der Endausbaustufe gute 20.000qm Verkaufsfläche haben und damit zu einem der größten deutschen Outlet Verkaufsmeilen werden.

Schokolade und Spirituosen direkt vom Hersteller

Naschkatzen kaufen in der Nascherie Münchberg edle Trüffelpralinen, handgeschöpfte Schokolade und Feingebäck direkt beim Hersteller. Feine Spirituosen wie Fichtelgold, Kräuterlikör, Berggeist oder Magenbitter aus der Region erwirbt man in Sack’s Destille in Weißenstadt.

Porzellanwelt Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Porzellanwelt Fichtelgebirge

Die lange Porzellantradition des Fichtelgebirges ist europaweit einzigartig. Im Jahr 1814 gründete Carolus Magnus Hutschenreuther die erste Porzellanmanufaktur in Nordbayern. Seither gilt das Fichtelgebirge als Heimat des „Weißen Goldes“.

Das weiße Gold des Fichtelgebirges

Entlang der Porzellanstraße finden sich international bekannte Hersteller wie Rosenthal, Hutschenreuther, Walküre, Seltmann, Arzberg, Bauscher und Dibbern. Die knapp 20 regionalen Hersteller produzieren heute 80 Prozent des gesamten Gastronomie-Porzellans in Deutschland. Alle renommierten Marken laden im Fichtelgebirge zu hochwertigen Werksverkäufen und Betriebsbesichtigungen ein.

Europas größtes Porzellanmuseum in Selb

In Selb und Hohenberg an der Eger steht Europas größtes Porzellanmuseum: Das staatliche Museum für Porzellan – das Porzellanikon Selb befindet sich in einer 1969 stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik und beherbergt auf 9.000 Quadratmetern das Europäische Industrie Museum für Porzellan, das Europäische Museum für Technische Keramik und das Rosenthal Museum. Unter dem Motto „Vier Museen, zwei Standorte, ein Thema“ beleuchten die Spezialmuseen nicht nur die Entstehungs- und Produktionsgeschichte des Porzellans in Europa und im deutschsprachigen Raum, sondern informieren auch umfassend über die technischen Rahmenbedingungen in den Manufakturen und Industriebetrieben.

Längster Porzellanflohmartk Europas in der Selber Innenstadt

Porzellan zum Anfassen gibt es bei Modellier- und Malkursen oder auf dem Porzellinerfest in der Selber Innenstadt. Der längste und größte Porzellanflohmarkt Europas findet jährlich jeweils am ersten Augustwochenende statt und bietet neben Kaufmöglichkeiten auch umfassende Informationen rund um das Weiße Gold.

Weitere Informationen gibt es unter www.porzellanikon.org, www.porzellanstrasse.de.