Das sind die Top 5 Ausflugsziele für Urlauber im Landkreis Bayreuth

Der Landkreis Bayreuth hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das sind die Top 5 Ausflugsziele in der Region auf einen Blick.

Das sind die schönsten Ausflugsziele im Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge ist eine der schönsten Ausflugsgegenden. Hier finden Sie die besten Ausflugsziele auf einen Blick.

Die 5 schönsten Ausflugsziele der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz ist eine der sehenswertesten Gegenden in Franken, manche würden sogar Deutschlands behaupten. Hier finden Sie die schönsten Ausflugsziele der Region auf einem Blick.

Bischofsgrüner Panoramaweg

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Wandern im Fichtelgebirge

Bischofsgrüner Panoramaweg

Eine echte Panoramarunde rund um Bischofsgrün wird seinem Namen gerecht. Aus verschiedenen Blickwinkeln bietet sich dem Wanderer ein Panoramablick auf Bischofsgrün.

Beschreibung

Der Bischofsgrüner Panorama-Rundwanderweg ist am besten vom Parkplatz der Talstation Ochsenkopf Nord aus zu beginnen. Von hier aus läuft man rechts an der Talstation Nord vorbei in Richtung Sprungschanze und folgt dem Waldweg in Richtung Hügelfelsen. Der gelbe Ring markiert dabei den gesamten Panoramaweg.

Vom Hügelfelsen aus geht es über die Ochsenkopfstraße und dem Weg zum Schwimmbad bis nach Göhren. Von da aus wandert man am Gehrenlift vorbei und erreicht nun bald die Glasermühle. Über die Bischofsgrüner Ortsteile Rangen und Hohehaid führt der Weg in Richtung Bischofsgrüner Höhenklinik und von da aus zurück zum Startpunkt an der Talstation Nord.

Parkmöglichkeiten gibt es ausreichend am Großparkplatz der Talstation Ochsenkopf Nord Bischofsgrün. Einkehrmöglichkeiten gibt es am Weg oder aber am Ende der Tour in Bischofsgrün oder im Fröbershammer.

Tour-Infos

  • Start: Parkplatz Seilbahn Ochsenkopf Nord
  • Schwierigkeitsstufe mittel
  • Dauer: 3,5 Stunden
  • Länge: 10,2 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 362 Meter
  • Maximale Höhe: 746 Meter
  • Minimale Höhe: 601 Meter

Eignung



grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet

Kontakt und Ersteller

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg

Telefon: 09272 – 969030
Email: info@tz-fichtelgebirge.de
Website: https://www.tz-fichtelgebirge.de/

Service

  • Rundweg
  • Familienfreundlich
  • Einkehrmöglichkeit
  • Pkw-Parkplätze am Einstieg

Download

PDF zur Tour

Mit dem Handy scannen – Daten unterwegs immer zur Hand


QR-Code Panoramaweg Bischofsgrün. Foto: Tz Fichtelgebirge


Karte Bischofsgrüner Panoramaweg. Foto: TZ Fichtelgebirge

Thiesenring rund um Bad Berneck

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Wandern im Fichtelgebirge

Thiesenring rund um Bad Berneck

Der Thiesenring ist ein abwechslungsreicher und informativer Rundwanderweg zu den schönsten Plätzen rund um Bad Berneck im westlichen Fichtelgebirge.

  • Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Blick auf Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Blick auf Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Burganlage bei Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Burganlage bei Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Kurpark von Bad Berneck. Foto: A. Hub

    Kurpark von Bad Berneck. Foto: A. Hub
  • Wanderer im Fichtelgebirge. Foto: F. Trykowski

    Wanderer im Fichtelgebirge. Foto: F. Trykowski

Die Route

Der Thiesenring ist einer der großen Wanderwege rund um Bad Berneck und einer der schönsten im Norden Bayerns. Der Thiesenring ist ein sehr variabler Weg und lässt sich vielfach erweitern. Der Wanderweg besticht durch eine große Anzahl an Aussichtspunkten, historischen Stätten (Burgen, Bergwerke und alte Handelsstraßen), Naturschönheiten und dem fortwährenden Wechsel zwischen Wald und Lichtung, Berg und Tal. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Unsere Bayreuther Tagblatt Gastro-Tipps für diesen Ausflug

 Anzeige
Schwarzes Ross
Schwarzes Ross
Schwarzes Ross

Schwarzes Roß • Familie Wolfrum

Landgasthof – Fränkisches Wirtshaus

 Anzeige
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de
https://www.gasthof-pension-entenmuehle.de

Tour-Infos

  • Start: Parkplatz am Anger
  • Schwierigkeitsstufe leicht
  • Dauer: 4,2 Stunden
  • Länge: 11,5 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 516 Meter
  • Maximale Höhe: 545 Meter
  • Minimale Höhe: 378 Meter

Eignung



grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet

Kontakt und Ersteller

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg

Telefon: 09272 – 969030
Email: info@tz-fichtelgebirge.de
Website: https://www.tz-fichtelgebirge.de/

Service

  • Rundweg
  • Familienfreundlich
  • Pkw-Parkplätze und Busparkplätze am Einstieg

Download

PDF zur Tour

Mit dem Handy scannen – Daten unterwegs immer zur Hand


QR-Code Thiesenring Bad Berneck. Foto: TZ Fichtelgebirge

Beschreibung

Vom Parkplatz am Anger in Bad Berneck geht es über den Sonnenweg, der Hohen Warte und der Kirchleite durchs Knodental. Weiter geht es auf dem Schlossleitenweg ins Ölschnitztal und zum Thiesenfels. Von dort führt der Weg weiter zum Ludwigfels, dem Andreashofer Felsen und entlang der Siemensstraße zur Eisenleite.  Von der Vorderen Warmeleite über den Gärtnereiweg geht es zurück zum Ausgangspunkt.


Neueröffnung in Bayreuth: Freakshakes in neuem Pop-up-Café

Ab Donnerstag (2.7.2020) gibt es ein Pop-up-Café in der Opernstraße in Bayreuth. Von der Idee bis zur Umsetzung des Konzepts hat es kein halbes Jahr gedauert. 

Shopping im Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Shopping im Fichtelgebirge

Entlang der Autobahnen A9 und A93 befinden sich die Outletmeilen Oberfrankens. Verkehrsgünstig gelegen, betreiben bekannte Marken wie beispielsweise arena Bademoden, feiler Frottier, sigikid und Schiesser eigene Werksverkäufe mit bis zu 70 Prozent Ersparnis.

Outletmeilen Oberfrankens im Fichtelgebirge

Die Outlets der renommierten Porzellanhersteller wie Rosenthal, Arzberg und Hutschenreuther in Selb laden zu preisbewussten Einkäufen ein. Hochwertige Ware der letzten Saison, vom Einzelstück bis zum neuen Service sowie Aktionsware, werden zu stark reduzierten Preisen verkauft.
Auf dem Gelände der ehemaligen Heinrich Porzellanfabrik wird bis Herbst 2020 das neue OutletCenter Selb gebaut und eröffnet. Es wird bis zum Herbst auf gut 11.000 qm Verkaufsfläche ausgebaut und soll in der Endausbaustufe gute 20.000qm Verkaufsfläche haben und damit zu einem der größten deutschen Outlet Verkaufsmeilen werden.

Schokolade und Spirituosen direkt vom Hersteller

Naschkatzen kaufen in der Nascherie Münchberg edle Trüffelpralinen, handgeschöpfte Schokolade und Feingebäck direkt beim Hersteller. Feine Spirituosen wie Fichtelgold, Kräuterlikör, Berggeist oder Magenbitter aus der Region erwirbt man in Sack’s Destille in Weißenstadt.

Porzellanwelt Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Porzellanwelt Fichtelgebirge

Die lange Porzellantradition des Fichtelgebirges ist europaweit einzigartig. Im Jahr 1814 gründete Carolus Magnus Hutschenreuther die erste Porzellanmanufaktur in Nordbayern. Seither gilt das Fichtelgebirge als Heimat des „Weißen Goldes“.

Das weiße Gold des Fichtelgebirges

Entlang der Porzellanstraße finden sich international bekannte Hersteller wie Rosenthal, Hutschenreuther, Walküre, Seltmann, Arzberg, Bauscher und Dibbern. Die knapp 20 regionalen Hersteller produzieren heute 80 Prozent des gesamten Gastronomie-Porzellans in Deutschland. Alle renommierten Marken laden im Fichtelgebirge zu hochwertigen Werksverkäufen und Betriebsbesichtigungen ein.

Europas größtes Porzellanmuseum in Selb

In Selb und Hohenberg an der Eger steht Europas größtes Porzellanmuseum: Das staatliche Museum für Porzellan – das Porzellanikon Selb befindet sich in einer 1969 stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik und beherbergt auf 9.000 Quadratmetern das Europäische Industrie Museum für Porzellan, das Europäische Museum für Technische Keramik und das Rosenthal Museum. Unter dem Motto „Vier Museen, zwei Standorte, ein Thema“ beleuchten die Spezialmuseen nicht nur die Entstehungs- und Produktionsgeschichte des Porzellans in Europa und im deutschsprachigen Raum, sondern informieren auch umfassend über die technischen Rahmenbedingungen in den Manufakturen und Industriebetrieben.

Längster Porzellanflohmartk Europas in der Selber Innenstadt

Porzellan zum Anfassen gibt es bei Modellier- und Malkursen oder auf dem Porzellinerfest in der Selber Innenstadt. Der längste und größte Porzellanflohmarkt Europas findet jährlich jeweils am ersten Augustwochenende statt und bietet neben Kaufmöglichkeiten auch umfassende Informationen rund um das Weiße Gold.

Weitere Informationen gibt es unter www.porzellanikon.org, www.porzellanstrasse.de.

Essen und Trinken im Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Essen und Trinken im Fichtelgebirge

Im Zentrum der Initiative „Essbares Fichtelgebirge“ stehen Gerichte auf Basis der regionalen Wildkräuterküche. Die enge Zusammenarbeit von Gastronomie, Jägern, Bauern, Fischern und Experten aus den Bereichen Medizin, Biologie und Foodstyling ermöglicht gesunde Ernährung und liefert innovative Geschmackserlebnisse.

Genussregion Fichtelgebirge

Wildwachsende Kräuter und Blüten wie Giersch, Bärwurz oder Hirschholunder säumen das Wiesenbild des Fichtelgebirges und werden von den 10 zertifizierten Wild-Kräuter-Köchen zu hochwertigen Kreationen wie fränkischen Kartoffelpralinen und Wiesenkräutersalat mit Löwenzahnöl verarbeitet. Regelmäßig stattfindende Seminare mit qualifizierten Referenten, Kochkurse, Kräuterführungen und Exkursionen machen die Genussregion Fichtelgebirge mit seiner Qualitätsgastronomie erleb- und erschmeckbar.

Weitere Informationen gibt es unter www.essbares-fichtelgebirge.de.

Lebkuchenmanufaktur und Pumpernickel in Weißenstadt

Qualitätsbewusste Genießer lernen die Gegend mit ihren regionalen Speisen wie Fichtelgebirgsforelle oder Sauerbraten mit Lebkuchensauce kennen. Die Lebkuchenmanufaktur Leupoldt in Weißenstadt stellt seit über 100 Jahren den würzigen Soßenkuchen her, der unabdingbar für echten fränkischen Sauerbraten ist. Hochwertige Vollkornbrote und Pumpernickel vornehmlich aus Roggen werden von der Weißenstädter Firma PEMA produziert, deren Produkte durch die regionale Herkunft des Getreides und die traditionsbewusste Herstellung geprägt sind. Concept Stores wie „Laura“ und „Franz“ vertreiben diese Produkte und bieten zugleich Verkostungen, Videopräsentationen, Kochvorführungen, Ernährungsinformationen und die Vermittlung von Produktkenntnissen. Ein besonderes Highlight stellt dabei das poetisch-pädagogische Informationszentrum Rogg-In dar, welches das „Gold der Region“ für Groß und Klein in einem modern gestalteten Museum zeigt.

Wunsiedler Kräuterlikör

Das Gebiet rund um Wunsiedel, das ehemalige Sechsämterland, verdankt seine Bekanntheit heute vor allem einem lokalen Produkt: Der Wunsiedeler Pharmazeut und Destillateur Gottlieb Vetter entwickelte Ende des 19. Jahrhunderts einen regionalen Kräuterlikör, dessen Namen auf die markgräfliche Verwaltungsordnung zurück geht – den Sechsämtertropfen. In Oberfranken gibt es die meisten Bäckereien, Konditoreien, Metzgereien und Brauereien der Welt. Zudem trägt die Gegend den Titel „Immaterielles Kulturerbe Genussregion Oberfranken“.

Kultur im Fichtelgebirge

  1. Startseite
  2. /
  3. 52_Freizeit

Kultur im Fichtelgebirge

  • Foto: Luisenburg Festspiele/ © Florian Miedl
  • Foto: Luisenburg Festspiele/ © Florian Miedl

Foto: Luisenburg Festspiele/ © Florian Miedl

Kunst und Kultur prägen die Freizeitgestaltung in der Ferienregion Fichtelgebirge.

Luisenburg-Festspiele

Auf Deutschlands ältester Naturbühne in Wunsiedel – die seit 1914 von professionellen Schauspielern bespielt wird – finden jährlich von Ende Mai bis Ende August die Luisenburg-Festspiele statt. Das Event ist mit 150.000 Zuschauern das kulturelle Highlight der Region. Anschließende Entspannung findet der Kulturbesucher im nahe gelegenen Bürgerpark auf dem Katharinenberg Wunsiedel, der ältesten von Bürgern errichteten Parkanlage in Bayern. Ebenso in Wunsiedel feiern die Bürger am Wochenende vor Johanni (24. Juni) alljährlich das Brunnenfest. Sie schmücken in aufwendiger Kleinarbeit 36 Brunnen mit Blumen, Lämpchen und Kerzen. Bei Einbruch der Dunkelheit ziehen Musikanten von Brunnen zu Brunnen und bringen ein Ständchen dar.

Weitere Informationen gibt es unter www.luisenburg-aktuell.de.

Felsenbühne Waldstein

Die Felsenbühne Waldstein begeistert mit historischem Freilichttheater inmitten der Natur des Großen Waldstein. Die Aufführungen des Bad Bernecker Kultursommers in den Kolonnaden im Kurpark und auf der Romantikbühne des Ortes sprechen neben Theaterbegeisterten auch Musical-, Chansons-, und Kabarettfans sowie kleine Gäste an. Liebhaber von Volkstheater kommen von Arzberg über Kemnath und Marktredwitz bis Zell im Fichtelgebirge auf ihre Kosten, denn alle Mitgliedergemeinden betreiben eigene, kleine Theatergruppen, die das volkstümliche, ursprüngliche Theater liebevoll am Leben erhalten.

Internationale Grenzland-Filmtage

Berühmte Namen wie Jean Paul und Franz Liszt sind eng mit der kulturellen Landschaft des Fichtelgebirges verbunden. Literaturbegeisterte tauchen im Jean-Paul-Museum in Bayreuth in die romantische Welt des Dichters ein. Das Franz-Liszt-Museum beleuchtet das Leben und Schaffen des berühmten Komponisten und Schwiegervaters von Richard Wagner. Filmfans freuen sich auf den Internationalen Grenzland-Filmtagen in Selb über 50 Kurz-, Kinder-, Spiel- und Dokumentarfilme sowie über die Neuheiten der Filmbranche auf den Hofer Filmtagen. Weitere Kulturhighlights sind etwa die überregional bekannten Hofer Symphoniker und das Theater in Hof.

Fichtelgebirgsmuseum

In der Basilika Waldsassen, eine der bedeutendsten Barockkirchen Süddeutschlands, genießen Besucher bei den Basilikakonzerten die einmalige Verbindung von Musik und Architektur und entdecken bei einer Führung durch die angrenzende Klosterbibliothek die kostbare Schnitzkunst des berühmten Bibliothekssaals. Architekturinteressierte erleben im Freilandmuseum Grassemann in Warmensteinach die typische, bis ins 19. Jahrhundert vorherrschende Bauweise des einstöckigen Holzhauses. Die authentische Inneneinrichtung illustriert den Lebensalltag der Fichtelgebirgs-Bewohner aus vergangener Zeit. Der langen Tradition der Landwirtschaft in der Region widmet sich das Volkskundliche Gerätemuseum in Arzberg. Das Fichtelgebirgsmuseum – Bayerns größtes Regionalmuseum Bayerns, gewährt Besuchern Einblicke in die Geschichte, Natur, die Lebensweise und Brauchtümer der Region. Das Erika Fuchs Haus, Museum für Comic und Sprachkunst, in Schwarzenbach zeigt in der Dauerausstellung das Leben und Werk von Erika Fuchs, die Comicgeschichten rund um Donald und Mickey Maus übersetzt hat, und stellt ihr Schaffen in den Kontext allgemeiner Comicgeschichte.