medi bayreuth

Die große Bilanz: medi bayreuth international

Nach zwei Jahren in der Basketball Champions League will medi bayreuth in der Spielzeit 2019/20 wieder international an den Start gehen: dieses Mal im FIBA Europe Cup. Während sich der Verband noch dazu berät, welche Mannschaften nächste Saison nun wirklich am Start sind, blickt das Bayreuther Tagblatt unter Mithilfe von Bayreuths Basketball-Geschichtsexperten Peter Michael Habermann auf die Europapokalgeschichte der Bayreuther Basketballer zurück.

Die Anfänge

Den ersten Auftritt hatten die Wagnerstädter im Jahr 1979/80. Damals musste sich das Team im Korac Cup mit dem Sporting Club Athen und Antonini Siena messen. Insgesamt spielten die Bayreuther bis dato zehn Saisons international. Nach einer Hochphase in den 80er-Jahren folgte ab 1991 eine 27-jährige Durststrecke, bis es im Jahr 2017 endlich so weit war: Bayreuth durfte endlich wieder auf Europareisen gehen.

Lesen Sie auch

Comeback in der Champions League

Nach einem phänomenalen vierten Platz im Vorjahr, spielte das medi-Team von Raoul Korner in der Basketball Champions League. Dabei trafen die Heroes of Tomorrow auf Top Teams wie SIG Strasbourg, Banvit Bandirma oder AEK Athen. Die Reise endete erst im Viertelfinale: gegen Ludwigsburg. Auch 2018/19 ging Bayreuth wieder in der Champions League an den Start. Dieses Mal war allerdings in der Gruppenphase Endstation.

medi in der Champions League: Steve Wachalski kämpft gegen Michalis Tsairelis um den Ball. Foto: Redaktion.

Über 80.000 Kilometer

Insgesamt spielten die Bayreuther bislang 80 Spiele auf internationalem Parkett. Dabei gelangen den Heroes of Tomorrow 32 Siege. Auf Reisen legte das Team dabei weit über 80.000 Kilometer zurück. Die meisten Partien absolvierten die Heroes of Tomorrow in der Basketball Champions League. Inklusive der Qualifikationsrunde, standen die Bayreuther dort 34 Mal auf dem Parkett. Besonders kurios: medi spielte bislang nur zwei Saisons in der BCL und holte dabei in jedem Jahr ein, im Basketball eher unübliches Unentschieden.

Im Europapokal der Landesmeister spielten die Bayreuther nur ein Mal. Nach dem Double 1988/89 ging Steiner Bayreuth im damals höchsten aller Wettbewerbe an den Start. In der ersten Runde ging es gegen den niederländischen Club CB Den Helder. Nach Hin- und Rückspiel unterlagen die Oberfranken mit insgesamt vier Punkten.

Die Bilanz von medi bayreuth international

 
Spiele80
Siege32
Niederlagen46
Unentschieden2
Punkte6404:6508
Größte Erfolge- Viertelfinale Basketball Champions League (2017/18)
- Viertelfinale Europapokal der Pokalsieger (1988/89)
- Achtelfinale Korac-Cup (1982/83)
Wettbewerbe- Korac Cup
- Europapokal der Pokalsieger
- Europapokal der Landesmeister
- Basketball Champions League