Mehr Sport

Die MaliCrew: Laufen statt Rauchen

Jeden Mittwoch um 18:30 Uhr findet sich am Röhrensee eine Gruppe zum Laufen zusammen. Mal sind es nur drei Leute, häufig kommen aber auch über zwölf Männer und Frauen in Sportklamotten zusammen, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen: dem Laufen. Bei der Gruppe handelt es sich um den Einsteigerlauftreff der MaliCrew e.V. Der Verein besteht aus einem Haufen sportbegeisterter, ambitionierter Freizeitsportler. Krankhaften Ehrgeiz wird man bei den Läufern der MaliCrew nicht finden, denn das Rennen soll Spaß machen. Dazu passend lautet das Motto des Vereins „Run4fun“.

Die Gründung

Die Geschichte der Crew geht bis ins Jahr 2006 zurück. Um mit dem Rauchen aufzuhören, trafen suchten sich drei Freunde ein neues Hobby: das Laufen. Bei der Vorbereitung auf den FunRun 2007 begannen dann die regelmäßigen Lauftreffs. Häufig verspäteten sich jedoch einige der Teilnehmer. Um die Wartezeit gemütlicher zu gestalten, holte Gründungsmitglied Achim Schmidt regelmäßig seinen Klappstuhl aus dem Kofferraum. Auf dessen Lehne stand der Schriftzug „Malibu“ unter einer Palme, passend zum gleichnamigen Likör. Die Idee zur MaliCrew war geboren.

Kinder beim Laufen. Foto: Pixabay.

Die MaliCrew heute

Heute hat der eingetragene Verein weit über 60 Mitglieder. Neben Läufern sind auch Schwimmer, Radfahrer und Triathleten mit an Bord. Der Verein ist Veranstalter des regelmäßig stattfindenden Mainauenlaufs und organisiert ab Mai 2019 auch einen wöchentlichen Kinderlauftreff. Zudem gibt es neben dem Einsteigerlauftreff auch regelmäßige Trainingstermine für Fortgeschrittene. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website der MaliCrew.

Flyer we run bt Laufkompass
Foto: red / werunbt

Der Laufkompass

Daneben hat der Verein den einzigartigen Bayreuther Laufkompass ins Leben gerufen. Das Projekt hilft Läufern dabei, Strecken in Bayreuth besser zu erschließen. Wichtig dabei ist neben einer Broschüre und einer guten Website auch eine eigens angebrachte Beschilderung in Bayreuths Straßen.

Mehr zur MaliCrew

Lesen Sie auch