PolizeiberichtUnbenannt

Diebstahl im Buchladen

Marktredwitz. Eine 60-jährige Buchhändlerin meldet der Polizei Marktredwitz, dass ihr 205 Euro gestohlen worden wären. Sie gibt den Tatzeitraum 28. Januar zwischen 15 und 16 Uhr an.

Sie befand sich zu dieser Zeit alleine in einer Buchhandlung in der Leopoldstraße. Ein unbekannter Mann hätte das Geschäft betreten,  sich kurz umgesehen und dann telefoniert. Kurz darauf sei ein weiterer, ebenfalls unbekannter, Mann in die Buchhandlung gekommen und hätte  sich bei der Frau nach Märchenbüchern erkundigt. Danach hätte er das Geschäft wieder verlassen, ohne etwas zu kaufen. Nach einiger Zeit sei der Mann, der zuerst in den Laden gekommen war, mit einer Glückwunschkarte aus dem hinteren Teil der Buchhandlung aufgetaucht. Diese hätte er bar bezahlt und dann das Geschäft wieder verlassen. Am nächsten Morgen hätte die Buchhändlerin das Fehlen von 205 Euro aus ihrer Geldbörse bemerkt, die sich während der fraglichen Tatzeit in einem Einkaufskorb im Büro des Geschäfts befunden habe.

Nach Angaben der Geschädigten kommen nur die beiden vorgenannten Männer als Tatverdächtige in Frage. Sie beschreibt die beiden Tatverdächtigen folgendermaßen: der erste Mann war etwa 1,60 Meter groß, schlank, südländisches  Aussehen. Der zweite Mann war etwa 1,70 Meter groß, schlank, etwa 25 Jahre alt, er sprach deutsch mit arabischem Akzent, südländisches Aussehen.

Derzeit ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen unbekannt, wegen eines Vergehens des Diebstahls. Hat jemand in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegen.

Ähnliche Artikel

Close