Veranstaltungen

Dienstag: Was heute in Bayreuth los ist

Poesie, Musik und Politik – was heute in Bayreuth wichtig wird.

Bayreuth soll Logistikstandort werden

Der Bauausschuss des Stadtrats wird sich heute um 16 Uhr in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr mit der Frage beschäftigen, wie Stadt und Landkreis zu einem Logistikstandort werden können. In einem Antrag fordert die CSU-Stadtratsfraktion, dass ein Masterplan erarbeitet wird. Bei der Sitzung geht es außerdem darum, wo weitere Wohnmobilstellplätze in Bayreuth entstehen können und wie der Vorplatz des Rathauses künftig gestaltet wird. Dazu will Baureferentin Urte Kelm den Siegerentwurf eines Workshops mit mehreren Planungsbüros vorstellen.

Der Brunnen vor dem Bayreuther Rathaus
Foto: Redaktion

Poeten, auf die Bühne!

Schon zum 117. mal geben sich heute Abend Stars und Newcomer der Slam-Szene in Bayreuth die Klinke, oder besser: das Mikrofon, in die Hand. Unter anderem sind dabei: der siebenfache Finalist und aktuelle deutsche Vizemeister, Daniel Wagner, und der amtierende Thüringen-Meister Skog Ogvann.

Den Abend moderieren wieder Ariane Puchta und Michael Jakob. Am Ende heißt es klatschen! Wer als Sieger die Bühne verlässt, das entscheidet nämlich ausschließlich das Publikum.

Los geht’s um 19:30 Uhr im Zentrum. Der eintritt an der Abendkasse kostet 7 Euro.


Süb, süb, hürra!

Nach überstandener Winterpause meldet sich das Süb-Team heute Abend ab 20 Uhr mit der nächsten Ausgabe der Zimmerkonzert-Reihe zurück. Zu Gast ist dieses Mal die junge Sängerin und Gitarristin Victoryaz. Mit ihrer Kombination aus Hip-Hop, Rap und Soul zählt die Künstlerin zu den Shooting-Stars der Münchner Singer-Songwriter-Szene zählt.

In ihren Songs, wie der 2018 erschienenen Debütsingle „I Wish I Was A Little Bit Colder“, verbindet die Künstlerin mit der jazzig angehauchten, rauchigen Stimme selbstgeschriebene Werke mit „old school sound“. Dabei lässt sich die 22-Jährige gerne von so unterschiedlichen Künstlern wie Etta James, Lauryn Hill, Amy Winehouse oder Donna Missal inspirieren.


Bitte tanzen

Jean Pierre aka Styvy bittet ab 19:45 Uhr im Glashaus zum Tanz. Neben Breakdance und Hip Hop, tanzt er vor allem auch zeitgenössische Experimente und Acrobatic. Pierre gewann bereits zahlreiche Preise, darunter das internationale Battle of the Year 2014 und 2016.

Der Abend beginnt mit einem exklusiven Tanzworkshop. Ab 22 Uhr wird Styvy mit seinem Co-Tänzer eine eigene Performance zeigen. Zum Schluss wird ab 23 Uhr mit Dancehall und Hip Hop eingeheizt, um die neugelernten Dance-Moves zu erproben.