Mehr Sport

Dragons: Jetzt kommt der dreifache deutsche Meister

Es scheint als seien die Dragons endlich in der Saison angekommen. Beim zweiten Rückspiel der Saison gegen die Falcons Neustadt konnten sich die Bayreuth Dragons mit einem deutlichen 40:06 Sieg für die Pleite im ersten Heimspiel revanchieren. Der Niederlagenserie ist somit ein Ende gesetzt.

Deutliche Führung zur Halbzeit

Bayreuth startete das Spiel in der Offensive und konnte gleich den ersten Drive in Punkte verwandeln. Die Defense wiederum stoppte jeglichen Angriffsversuch der Neustädter, holte sich mehrmals den Ball zurück oder zauberte selbst Punkte auf die Anzeigetafel. Ein Muster, das sich in dieser Form durch die gesamte erste Halbzeit zog. Die Wagnerstädter zeigten sich in Top-Form und ließen beinahe keine Fehler zu. Halbzeitstand: 28:00 für Bayreuth.

Foto: Jessica Eichhorn

Zäher Start in Halbzeit zwei

Die zweite Hälfte begann, wie in bisher jedem Spiel dieser Saison, nur schleppend. Beide Teams versuchten sich mit Mühe über das Feld zu arbeiten, aber nur Bayreuth hatte am Ende des dritten Quarters Punkte zu verbuchen. Im letzten Viertel versuchten die Falcons mit ihrem starken Laufspiel noch nachzuziehen, doch am Ende reichte es nicht. Mit einem Endstand von 40:06 revanchieren sich die Dragons für die Aufholjagd aus der ersten Begegnung mit den Falcons und beenden somit die bisherige Serie aus vier Niederlagen.

Als nächstes kommt Ansbach

Am Samstag empfangen die Dragons mit den Ansbach Grizzlies den Tabellenvierten der Landesliga-Nord in Bayreuth. Ein noch unbekannter Gegner mit langer Footballtradition: In Ansbach wird bereits seit 1979 Football gespielt. Dabei konnten die Grizzlies in der Vergangenheit bereits drei Mal den deutschen Meistertitel heimfahren. Kickoff ist um 15 Uhr am Stadion des 1. FC Bayreuth.