Polizeibericht

Drogen, Waffen und ein Einbruch: Viel zu tun für die Polizei

Am Donnerstag hatte die Polizei in Oberfranken alle Hände voll zu tun. Hier gibt’s einen Überblick.

Heroin im Gepäck

Am Donnerstagnachmittag kontrollierten Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Fernreisebus aus Berlin kommend. Hierbei wurden die Fahnder bei einem 24-jährigen deutschen Reisenden unterhalb dessen Sitzfläche fündig. Die Polizisten beschlagnahmten dann die geringe Menge Heroin. Daneben fanden die Ermittler bei dem Mann noch weitere Rauschgift-Utensilien. Der 24-Jährige wurde wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Fahrer unter Drogen mit Waffen im Wagen

Auf der A93 kontrollierten Fahnder der Grenzpolizei Selb derweil einen ukrainischen Kleintransporter. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. In Folge dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrer musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Zudem stellten die Polizisten im Rahmen der Kontrolle ein sogenanntes „Einhandmesser“ und ein Schlagstock sicher. Gegen den Mann wurden mehrere Straf- und Bußgeldverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Einbruch in Gaststätte

In der Nacht auf Donnerstag hebelten bislang Unbekannte ein Fenster der Gaststätte in der Brunnenstraße in Schönbrunn auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Die Täter öffneten dabei Schubladen, machten aber, nach ersten Erkenntnissen, keine Beute. Allerdings beläuft sich der Schaden an dem Fenster auf ca. 500 Euro. Wer hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei in Wunsiedel.