Anzeige


Polizeibericht

Drogen, Waffen und mehr: Viel zu tun für die Polizei

Am Sonntag (26. Januar 2020) hatte die Polizei alle Hände voll zu tun.

Mit Joint und Marihuana im Bus

Bei der Kontrolle eines 24-jährigen Fernbusreisenden wurden die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion am Sonntagabend fündig. Die Beamten beschlagnahmten einen Joint und eine geringe Menge Marihuana, die der Mann in seinem Tabakbeutel in der Hosentasche hatte. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Drogenbesitzes. Anschließend konnte er die Fahrt fortsetzen.

Marihuana im Socken versteckt

Ebenfalls erfolgreich waren die Fahnder der Selber Polizei am Sonntagabend (26. Januar 2020) als sie einen 21-Jährigen im Einreisezug von Tschechien kommend kontrollierten. Die Beamten entdeckten in einer kleinen Dose, die der Mann in seiner Socke versteckt hatte, eine geringe Menge Marihuana und beschlagnahmten diese. Der Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Verbotenes Springmesser gefunden

Bei der Kontrolle eines Pkws mit polnischer Zulassung in der Nacht von Sonntag (26. Januar 2020) auf Montag (27. Januar 2020) auf der BAB 93 entdeckten die Fahnder im Kofferraum in einem Rucksack ein verbotenes Springmesser. Das Springmesser wurde beschlagnahmt und der 44-jährige Besitzer wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz angezeigt.

Am Samstag kontrollierte die Polizei außerdem die Geschwindigkeiten auf der Autobahn. Dabei wurde unter anderem ein Fahrer mit 155 km/h statt 80 km/h gestoppt.