Anzeige

Polizeibericht

Ehefrau schlägt mit Flasche und Aschenbecher auf Ehemann ein: Beide müssen ins Krankenhaus

Frau schlägt mit Gegenständen auf Ehemann ein: Am Freitagabend (14.2.2020) eskalierte in einer Wohnung im Hofer Stadtgebiet ein Streit zwischen Eheleuten. Bei der handfesten Auseinandersetzung schlug die Ehefrau mit Gegenständen auf ihren Ehemann ein und verletzte diesen nach Angaben der Polizei erheblich.

Schon einen Tag zuvor musste die Polizei zu einem anderen Streit eines Pärchens anrücken: Dabei landete der Mann sogar im Knast.

Streit eskaliert in Hof: Frau schlägt mir Bierflasche

Gegen 20:30 Uhr entwickelte sich zwischen dem 48-jährigen Mann und seiner 57-jährigen Frau ein Streit. Der Grund für die Meinungsverschiedenheit ist der Polizei nicht bekannt. Jedenfalls dürfte die erhebliche Alkoholisierung der beiden Streithähne für das Ausmaß der Auseinandersetzung  keine unwesentliche Rolle gespielt haben, meint die Polizei.

Im Verlauf des Streits griff die Frau nach einer Bierflasche und schlug sie ihrem Mann über den Kopf. Dieser revanchierte sich, indem er seiner Frau mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Offenbar beruhigten sich die Beiden danach wieder, was jedoch nicht von langer Dauer war. Schließlich schnappte sich die Frau einen Aschenbecher und zog ihn ihrem Mann über den Kopf. Der 48-Jährige erlitt dabei eine stark blutende Wunde und flüchtete vor seiner Frau aus der Wohnung. Sowohl der Mann als auch die Frau mussten medizinisch versorgt werden und wurden mit Rettungswägen ins Klinikum transportiert. Gegen Beide wird nun polizeilich ermittelt.