Nachrichten

Ein Licht geht auf – Verhaltenstipps für die dunkle Jahreszeit

Wenn der Herbst anbricht, nehmen auch die Gefahren im Straßenverkehr zu. Besonders davon betroffen sind Radfahrer und Fußgänger. Deswegen hat die Polizei Oberfranken Verhaltenstipps für den Verkehr herausgegeben. 

Die Gefahren im Verkehr

„Better safe then sorry“ sagt man, und daran hat sich die Polizei Oberfranken gehalten. Denn das veränderte Wetter führt zu Unfällen. Allein im letzten Jahr kam es aufgrund von Nässe, Laub, Glätte, Schnee oder Dunkelheit zu zahlreichen Unfällen. Licht und Erkennbarkeit sind daher oberste Priorität.

Tipps der Polizei Oberfranken

  • Optische Auffälligkeit für bessere Erkennbarkeit: Auffällige Kleidung, Accessoires und reflektierende Materialien erhöhen die Sicherheit.
  • Klarer Blick mit Abblendlicht und freien Scheiben: Bitte schalten Sie frühzeitig das Abendlicht an. Die Scheiben müssen sauber und eisfrei sein.
  • Straßenverhältnisse beachten: Laub, Nässe, Frost und Schnee verlängern die Bremswege und erschwert die Bodenhaftung. Bitte ausreichend Platz zum Vordermann oder Vorderfrau halten und Geschwindigkeit drosseln.
  • Reifenprofiltiefe regelmäßig prüfen: Bereits eine Profiltiefe von vier Millimetern erschwert die Bodenhaftung bei Nässe. Nützlicher Tipp: Eine Zwei-Euro-Münze entspricht drei Millimeter. Rechtzeitig auf Winterreifen umsteigen!

Kostenlose Lichttests werden zudem von vielen Werkstätten im Oktober für Autofahrer und Autofahrerinnen angeboten.