Bayreuth Tigers

Einst Rivalen, jetzt Partner: Junge Tiger ins Team der Wölfe

Die Bayreuth Tigers und die Selber Wölfe werden ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Die Clubverantwortlichen beider oberfränkischen Traditionsvereine haben sich darauf verständigt, auch in der kommenden Saison junge Akteure der Tigers mit einer Lizenz für den VER Selb auszustatten.

Junge Tiger an die DEL2 heranführen

Wir möchten unseren jungen und noch nicht so etablierten Jungs die Möglichkeit geben, so viel Eiszeit wie möglich zu erhalten. Diese bekommen sie unter normalen Umständen in der Oberliga etwas mehr.

(Matthias Wendel, Geschäftsführer der Tigers)

Die Trainer der beiden Clubs, Henry Thom und Petri Kujala, sehen mit der Kooperation eine weitere Professionalisierung, von der Selb ebenso wie Bayreuth stark profitieren werde.

Natürlich bin ich froh, dass die Kooperation weiterbesteht. Petri und ich ticken ähnlich und unser beider Ziel ist es, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen.

(Wölfe-Trainer Henry Thom)

Die Entscheidung, welche Spieler im Rahmen der Kooperation lizenziert wird, soll fallen, wenn die Kaderplanungen beider Teams beendet sind.