Bayreuth Tigers

Eisstadion: Neue Regeln beim Einlass zu den Tigers-Spielen

Fans der Tigers müssen sich auf neue Wege zu ihrem Stammplatz einstellen. Wie die Bayreuth Tigers mitteilen, werden sich die Zugänge zum Eisstadion und die Aufgänge zu den Tribünen in der neuen Saison verändern. Das neue System greift schon zum ersten Testspiel gegen Sokolov am Donnerstag.

Durchgang zu den Kabinen gesperrt

Die Tore im Bereich der Kabinen für die Mannschaften und Schiedsrichter bleiben künftig gesperrt. Das betrifft den Zeitraum ab einer Stunde vor dem Spielbeginn bis 30 Minuten nach Ende jeder Partie.

Durch Auflagen der Ligagesellschaft müssen wir den Schritt gehen. In den letzten Jahren wurde die Situation um den Kabinenbereich im Bayreuther Eisstadion nur geduldet. Nun müssen die Vorgaben aber umgesetzt werden (…) Der Gang zu den Kabinen wird künftig nur von Offiziellen und Sanitätern genutzt werden.

(Alex Vögel, Pressesprecher der Tigers)

Um den Zugang über den Block A (für Besucher der Blöcke A, B, C und D), sowie über den Block H (für Besucher der Blöcke E, F, G und H) für die Fans zu erleichtern, sollen künftig die Tickets für die erste Reihe nicht mehr zum Verkauf stehen. So kann diese Reihe als Durchgang genutzt werden.

Uns ist bewusst, dass die Situation für viele Fans, die viele Jahre den gewohnten Weg zu ihren Plätzen genommen haben und nun etwas anders zu ihren angestammten Plätzen gelangen müssen, nicht sehr prickelnd ist.

(Alex Vögel)

Zusätzlicher Eingang an der Ostkurve

Zu den bekannten Eingängen neben dem Hallenbad und dem Gästeeingang bei der Oberfrankenhalle, wird es ab sofort einen Eingang an der Mainseite (Ostkurve) geben. Zusätzlich können Dauerkarteninhaber und VIP-Gäste den neu errichteten Eingang an der Eismaschine nutzen.