Nachrichten

Erste Frauenliste Bayreuth: Frauen gründen Verein

Pünktlich zur Kommunalwahl am 15. März 2020 soll es in Bayreuth die erste Frauenliste geben. Dieses Ziel hat sich Valentina König zusammen mit einer kleinen Gruppe Frauen gesetzt. Das Netzwerk „Frauen entscheiden mit“ (Fem) will mehr Frauen im Stadtrat sitzen sehen. Derzeit liegt das Verhältnis bei neun Frauen und 35 Männer.

Die 54-Jährige will „die verkrusteten und von Männern codierten Strukturen sprengen“. Um das zu erreichen, sucht das Frauennetzwerk nach politisch interessierten Frauen, die im Stadtrat etwas bewirken wollen. Für ihre Liste braucht Valentina König mindestens zehn Mitstreiterinnen. Am Dienstagabend, 8. Oktober, luden die Frauen von Fem deshalb die Bayreutherinnen und Bayreuther ins Vereinslokal des Tennisclubs Grün-Weiss ein, um über Politik und die Ziele des Netzwerks zu sprechen.


Lesen Sie auch:


Vereinsgründung noch im Oktober

Valentina König liege nichts daran, selbst auf die Liste zu kommen. Sie wolle vielmehr die Liste auf den Weg bringen und mit den Bayreutherinnen ins Gespräch kommen. Beim nächsten Treffen der Frauen, am 21. Oktober um 18 Uhr, wollen sie bereits den Verein gründen. Anfang November, am 5. um 19 Uhr, soll die Liste aufgestellt werden. Unter anderem unterstütz Tina Karimi-Krause die Frauenliste.

Wir haben eine Chance und die müssen wir ergreifen.

(Valentina König)

Um einen Verein zu gründen, braucht das Netzwerk sieben Frauen oder Männer. Danach wollen die Gründerinnen und Gründer gezielt an die Frauen herantreten. Wenn sie mindestens zehn Frauen finden, die dann aber parteilos und unabhängig sein müssen, können die Frauen die Liste bis Mitte Dezember im Rathaus abgeben. Hat die Liste genug Unterstützer, geht es darum Sponsoren zu finden für die Wahlwerbung.

Valentina König möchte gemeinsam von Null anfangen, um in der Kommunalpolitik etwas zu verändern und zu bewirken. Dabei wisse sie, dass der Anfang sehr schwierig werde. Denn eine Kommunalwahl sei vor allem eine Persönlichkeitswahl. Aber die gute Nachricht: Zwei Frauen habe König bereits auf jeden Fall, die sich auf die Liste stellen lassen wollen. Ihr Wunsch: Mindestens zwei oder drei Kandidatinnen der Liste sollen 2020 im Stadtrat sitzen.