Anzeige

NachrichtenPolizeibericht

Fasching in Bayreuth: Mann schlägt zwei Jugendliche und 22-Jähriger wird ins Krankenhaus geprügelt

Mehrere Körperverletzungen musste die Polizei Bayreuth-Stadt am Abend des Faschingsdienstags (25.2.2020) aufnehmen. Bereits am Sonntag wurde die Polizei beim Bayreuther Faschingsumzug zu einem Raub gerufen.

Schläge in Bayreuth: 22-Jähriger ins Krankenhaus geprügelt

Die erste Mitteilung über eine Körperverletzung erhielt die Polizei Bayreuth-Stadt kurz vor 21 Uhr. Hier wurde ein 19-jähriger Bayreuther durch das Sicherheitspersonal an der Von-Römer-Straße festgehalten. Er hatte vorher einen 22-jährigen aus dem südwestlichen Landkreis Bayreuth geschlagen. Er musste seine Verletzungen in einem Bayreuther Krankenhaus behandeln lassen. Beide Beteiligten waren nach Angaben der Polizei deutlich alkoholisiert: der Täter verbrachte die Nacht in einer Zelle der Polizei.

Zwei Jugendliche in Bayreuth geschlagen

Zu einer weiteren Auseinandersetzungen kam es kurz nach 22 Uhr in der Richard-Wagner-Straße. Ein 37-Jähriger aus Thüringen geriet nach Angaben der Polizei mit zwei Jugendlichen in Streit. Hier schubste beziehungsweise schlug er seine beiden, aus Bayreuth stammenden, Kontrahenten. Die 13- und 15-jährigen wurden leicht verletzt.

Der Mann soll sich auch gegen die Polizisten aggressiv und uneinsichtig gezeigt haben. Bei der Feststellung seiner Personalien versuchte er, nach einem der Beamten zu schlagen. Gegen die anschließende Mitnahme zur Dienststelle wehrte er sich massiv und konnte erst durch Unterstützung weiterer Streifen gebändigt werden, beschreibt die Polizei den Einsatz.

Anschließend wurde noch eine geringe Menge Marihuana bei ihm aufgefunden. Atemtests bei den drei Beteiligten ergaben, dass der Alkohol hier scheinbar nicht der Auslöser der Streitigkeit war. Den Täter erwarten nun verschiedene Anzeigen.

Es ging jedoch auch friedlich zu: So waren die Faschingsumzüge in Bayreuth Stadt und Land. Hier gibt es die Faschingsumzüge im Video zum nachschauen.