Anzeige

Polizeibericht

Frau läuft mit Tretroller über geschlossene Bahnschranke: Zug fährt an

Eine 52-jährige Frau aus dem Landkreis Kulmbach kommt ihre Eile teuer zu stehen. Weil sie am Donnerstagnachmittag (20. Februar 2020) die bereits geschlossene Bahnschranke in der Kronacher Straße ignorierte, erwartet sie ein empfindliches Bußgeld. Das teilt die Polizei mit.

In Bayreuth wurde eine Frau beim Aussteigen aus einem Stadtbus eingeklemmt. Durch Schreie konnte der Busfahrer sein Fahrzeug stoppen. 

Frau läuft in Kulmbach über Gleise

Kurz nach 14 Uhr schob die Frau ihren mit Einkäufen beladenen Tretroller von der Kronacher Straße aus in Richtung Bahnübergang. Die Schranken hatten sich gerade gesenkt, da fasste sie nach Angaben der Polizei den Entschluss, diese noch rasch zu überwinden.

Um ihre Zeitersparnis weiter auszubauen, begab sie sich auch nicht auf den gegenüberliegenden Gehweg in Richtung Bahnhof, sondern legte die Wegstrecke bis zum Bahnsteig direkt im Gleis zurück. Die aufmerksame Fahrdienstleiterin eines anfahrenden Zuges hatte die Frau noch rechtzeitig erkannt.

Da sie sich jedoch auch auf Ansprache uneinsichtig zeigte, wurde sie nicht nur von ihrer angestrebten Zugfahrt ausgeschlossen, sie sah sich auch mit der Polizei konfrontiert. Nun erwartet die 52-jährige ein Bußgeld von mindestens 350 Euro sowie einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei.