Anzeige

Nachrichten

Geburtenzahlen in Oberfranken auf neuem Höchststand

Grund zur Freude in Oberfranken! 2019 wurden erneut mehr Babys geboren als im Vorjahr. Insgesamt 9.070 Kinder erblickten 2019 in Oberfranken das Licht der Welt.

Mehr Geburten in Oberfranken

Im vergangenen Jahr sind insgesamt 59 Kinder mehr auf die Welt gekommen als noch 2018. Das zeige wie attraktiv Oberfranken für Familien ist, so das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken.

Die positive Geburtenentwicklung freut mich sehr. Sie zeigt: Die Familien fühlen sich wohl in ihrer Heimat und wissen, dass man bei uns sehr gut leben kann.

(Melanie Huml, Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V. und bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege)

Positive Entwicklung in Bayreuth

In sieben von neun Landkreisen sind die Geburten zum Vorjahr angestiegen. Den höchsten Zuwachs verzeichnete dabei Lichtenfels. Doch auch in Stadt und Landkreis Bayreuth stiegen die Zahlen an. Mit 1.699 Geburten bedeutet das für Bayreuth ein Plus von fünf Prozent.

Die positiven Entwicklungen zeigen sich auch in den Einwohnerzahlen Bayreuths. Diese sind aktuell so hoch wie noch nie.

Zwei Regionen mit Geburtenrückgang

Nur in zwei Regionen Oberfrankens gab es im Vergleich zum Vorjahr eine rückläufige Entwicklung. In Stadt und Landkreis Bamberg sind mit 2.154 Geburten zwar wieder die meisten Kinder auf die Welt gebracht worden, allerdings sind das 9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch im Landkreis Kulmbach gab es 2019 einen Rückgang: 710 Neugeborene bedeuten 4 Prozent weniger als noch 2018.