Nachrichten

Autobahn-Raser: Jeder Zehnte zu schnell!

In der Höhe von Baustellen kommt es immer wieder zu Unfällen aufgrund erhöhter Geschwindigkeit. Die Verkehrspolizei Bayreuth nahm das am Dienstagnachmittag zum Anlass eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A 9/Lanzendorfer Brücke in Richtung München zu starten.

Die Messgeräte erfassten 6.650 Autos innerhalb von fünf Stunden, jedes Zehnte war zu schnell. 351 überschritten die Geschwindigkeit so, dass sie nun mit einem Verwarngeld rechnen müssen. Weitere 375 Autofahrer waren noch flotter unterwegs. Sie erwarten nun hohe Bußgelder und Punkte in Flensburg.

Die schnellste Kandidatin war eine junge Frau aus dem Landkreis Kronach, die mit 150 Sachen in der 80er Zone unterwegs war. Das Resultat? 440 Euro Strafe, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Führerscheinentzug.

Ähnliche Artikel

Close