Nachrichten

Gewalttätiges Wochenende in Bayreuth

Gleich vier Körperverletzungen meldete die Polizei für das letzte Wochenende. Dabei passierten die Gewalttaten kreuz und quer über Bayreuth verteilt. Für alle Vorfälle gilt: Wer die Taten beobachtet, oder anderweitige Hinweise hat, der möge sich bei der Polizei Bayreuth melden.

Supermarkt-Angestellter wird von Gruppe angegriffen

Am Samstagabend, kurz nach 20 Uhr und Ladenschluss, stand der 20-Jährige Angestellte eines Supermarkts in der Kanalstraße im Eingang des Marktes, um ankommende Kunden abzuweisen. Einer Gruppe von vier bis fünf Personen stieß das anscheinend sauer auf und sie schlugen den Angestellten ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht. Dabei fiel die Brille des Angestellten zu Boden und wurde anschließend von einem der Täter mutwillig weiter beschädigt. Die Täter flüchteten anschließend in eine unbekannte Richtung.

27-Jähriger muss wegen Pfefferspray ins Krankenhaus

Um 4:30 Uhr in der Nacht zum Samstag kam es vor einer Diskothek in der Erlanger Straße zum Streit zwischen zwei 27-Jährigen Bayreuthern. Nachdem sie sich zunächst verbal attackierten, eskalierte der Streit und einer der beiden sprühte dem Geschädigten Pfefferspray mitten ins Gesicht. Anschließend flüchtete er. Das Opfer musste mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden, während gegen den Täter nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird.

Münchner kommt extra für Schlägerei mit dem Zug nach Bayreuth

Sonntagnachmittag fuhr ein 16-Jähriger Jugendlicher aus München mit dem Zug nach Bayreuth, um einen gleichaltrigen Bayreuther bezüglich einer gemeinsamen Bekannten zur Rede zu stellen. Während der Aussprache verlor der Münchner anscheinend die Fassung und schlug dem Opfer mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Anschließend fuhr er mit dem Zug wieder zurück nach München. Der Verletzte Bayreuther musste mit mehreren Platzwunden im Krankenhaus behandelt werden, gegen den Münchner wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Streit beim Samstagseinkauf eskaliert

Am Samstagmorgen stritten sich ein 56-Jähriger Bayreuther und eine 54-Jährige aus dem Landkreis während ihres Einkaufs in einem Supermarkt am Meranierring. Die Auseinandersetzung scheint den 56-Jährigen so wütend gemacht zu haben, dass er den Einkaufswagen der Frau mit seinem eigenen mit voller Wucht rammte. Dabei verletzte sich die Frau leicht am Fuß. Gegen den Täter wird nun Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

Close