Großdemo Aachen: Bayreuther setzen ein Zeichen für den Klimaschutz

Aktualisiert am

Im Drei-Länder-Eck demonstrieren Fridays-for-Future-Bewegungen aus 16 Ländern für eine bessere Klimapolitik. Auch ein Bus aus Bayreuth ist nach Aachen gereist. Mit dabei ist Neele Boderius. Sie hat sich vor Ort fürs bt unter den Jugendlichen umgehört und berichtet von der Demo.

Diese tiefblaue Tasche begeistert nicht nur durch ihr Äußeres, sondern vor allem durch ihren Stoff. Exklusives Neopren, für diejenigen, die keine Lust mehr auf Leder und Stoff haben. Oder einfach gerne ihre Handtasche beim Tauchen bei sich behalten.
"Von drauß vom Walde komm ich her ..." Nein, es ist nicht Knecht Ruprecht und noch lange nicht Weihnachten, aber diese Jacke bringt einfach eine weihnachtliche Stimmung mit sich. Dazu noch mit einer Zipfelmütze. Was will man mehr?
Wir sind in Bayern, da darf das Dirndl nicht weit weg sein. Aktuell ist das Oktoberfest in München, wer also noch auf der Suche nach einem passenden Outfit ist, ist hier goldrichtig.
Ja, der Abschlussball, man kennt es noch von früher. Alle stehen sich ziemlich steif gegenüber und man muss einander zum Tanzen auffordern. Was für eine Überwindung. Die Hürde davor, das passende Outfit finden. Vielleicht ist das eine Option?
Ein gelber Lederrock. Wer sowas gerne in seinem Kleiderschrank möchte, ist hier am richtigen Ort. Gelb wird ja oft mit Licht und Sonne assoziiert. Wenn die Tage jetzt dunkler werden und die Stimmung trübseliger, kann dieser Rock vielleicht dem ein oder anderem ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Und sonst halt ab nach Schweden.

Lesen Sie auch:

Warum die Jugendlichen für den Klimaschutz bis nach Aachen fahren:

Foto: Instagram/Bayreuther Tagblatt

Ich finde es wichtig, dass wir uns in diesem Alter schon für Politik einsetzen und für das, was uns interessiert.

(Max, 16 Jahre alt)

Foto: Instagram/Bayreuther Tagblatt

Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, seine eigene Meinung zu vertreten. Und, dass man viele tolle Leute kennenlernt, mit denen man diskutieren kann.

(Andi, 16 Jahre alt)

Foto: Instagram/Bayreuther Tagblatt

Wenn ganz viele Menschen kommen, dann setzt das ein viel größeres Zeichen als wenn nur einzelne kommen.

(Kaja, 16 Jahre alt)

Das fordern die Jugendlichen von der Politik:

Der Fridays-for-Future-Bewegung geht es vor allem auch darum, endlich ernst genommen zu werden und von den Politikern gehört zu werden. Deshalb demonstrieren sie auch am Samstag weiter.