Nachrichten

Hagel, Sturm, Starkregen: Das droht Bayreuth in der Nacht

Die Sonne macht eine Pause! Nach dem sommerlichen Pfingstwochenende muss in der Nacht auf Mittwoch mit schweren Gewittern und Starkregen gerechnet werden. Die Unwetterzentrale warnt vor schweren Unwettern im Raum Bayreuth:

Foto: unwetterzentrale.de

Laut Deutschem Wetterdienst ziehen ab dem Nachmittag von Süden her erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential auf. Dabei wird vor schweren, teils orkanartigen Sturmböen, heftigem Starkregen und größeren Hagelmengen gewarnt.

Bereits am Montagabend waren für Bayern teils schwere Unwetter erwartet worden. Während es in Südbayern tischtennisgroße Hagelkörner vom Himmel regnete, kam Oberfranken mit einem blauen Auge davon. Um 22 Uhr schreibt Christopher Pittrof, der Betreiber von Stormchasing Oberfranken:

Die Gewitterzelle im Süden (eine wahrscheinliche Superzelle) hat sich geteilt und besteht nun aus zwei Teilen. Dem sogenannte Right- und Leftmover. Ein Teil davon zieht nach Norden, während der Leftmover möglicherweise nach links ausscheren wird und somit auch Regionen weiter westlich treffen wird. Es besteht weiterhin die Gefahr von HAGEL um 3-5cm, schweren STURMBÖEN bis zu Orkanstärke und heftigem Starkregen. Weiter westlich bildet sich aktuell eine kleine Zelle. Was daraus wird, muss sich zeigen.

(Christopher Pittrof, Stromchasing Oberfranken)