Veranstaltungen

Hand in Hand mit der Uni: Mit Plastik gegen soziale Probleme

Der weltweit bekannte südafrikanische Künstler Mbongeni Buthelezi ist in Bayreuth. Bis zum 19. Juli 2019 ist er an der Uni Bayreuth zu Gast. Der Südafrikaner verarbeitet Plastikabfälle zu Bildern und farbig strukturierten Oberflächen. Am Donnerstag stellt er ab 19 Uhr einige seiner Werke im Iwalewahaus vor. 

Plastik gegen soziale Probleme

In seinen Werken thematisiert Mbongeni Buthelezi soziale Probleme wie die Verarmung und die fehlende Perspektive der Menschen, zum Beispiel in den Townships Südafrikas. Daneben spielt auch Umweltverschmutzung eine große Rolle in den Werken des Künstlers. Durch den kreativen Einsatz von Plastik möchte er hierzu Gegenakzente setzen. Die Werke des Künstlers wurden bereits in Südafrika, den USA, Deutschland, England und in weiteren Ländern ausgestellt. 

Lesen Sie auch

Hand in Hand mit der Uni

Sein Besuch im Iwalewahaus markiert den Anfang einer längerfristigen Zusammenarbeit mit der Uni Bayreuth. Hierbei sind insbesondere die Mikroplastikforschung und die Afrikastudien beteiligt. 2020 soll dann eine mehrwöchige Künstlerresidenz in Bayreuth stattfinden.

Die Veranstaltung am Donnerstag wird vom Freundeskreis Iwalewahaus e.V. mitgestaltet. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Kunst und Kultur aus Afrika der Öffentlichkeit in Stadt und Region näher zu bringen.