Veranstaltungen

Indie-Rocker: Vom ZDF Fernsehgarten ins Bayreuther Glashaus

Die Indie-Rockband Kensington Road kommt nach Bayreuth. Am Freitag, den 26. Juli treten die Berliner nun im Bayreuther Glashaus zum Abschlusskonzert des Sommersemesters 2019 auf. 

Ihr neues Album klingt von vorne bis hinten verführerisch – ein Roadtrip für die Ohren.

(Münchner Merkur)

Viel unterwegs

Kensington Road sind in der Musikwelt keine Unbekannten mehr. Ihr aktuelles Album Lumidor stieg im August 2018 auf Platz 30 der Deutschen Albumcharts ein. Auftritte im ZDF Fernsehgarten und dem RBB Sommergarten machten die Indie-Rocker, auch abseits der Szene, einem breiten Publikum bekannt. 

Kensington Road schaffen mit LUMIDOR den großen Indierock-Wurf!

(Kulturnews)

Auf ihrer Tour spielt die Band in vielen großen Städten. Neben Berlin, Frankfurt und München, sind aber auch Orte wie Wilhelmshaven, Greiz oder eben Bayreuth mit von der Partie.

Rock, der Spaß macht

Musikalisch bewegt sich die Band zwischen Indie-Rock und Alternativ Pop. Wichtig ist der Band dabei, Songs ohne Schnickschnack und Künstelei zu machen, mit positiver Attitüde. Fernab von gängigen Rock-Klischees wollen die Berliner vordergründig für positive Energie stehen. 

Originell und spannend – Rock, der Spaß macht, ohne spaßig zu sein.

(Kieler Nachrichten)

Auf Facebook gaben dafür über 12.000 Fans den Daumen nach oben, auf Spotify hat die Band über 100.000 monatliche Hörer. Am Freitag wird die Band dann mit der Prager Gruppe John Wolfhooker und The Black Tape Lion auf der Bühne im Glashaus stehen. Tickets sind auf etix.com für 7 Euro verfügbar.  

Die Band aus Berlin ist der beste Beweis dafür, dass auch in Zeiten des lieblosen Fließbandpop immer wieder Gruppen nachwachsen, die mit unbändiger Intensität begeistern können.

(Südwest Presse)