Nachrichten

Iwalewahaus: Verein Hamsterbacke startet mit 93 Mitgliedern

Am Donnerstagabend haben 93 Interessierte aus dem Raum Bayreuth den gemeinnützigen Verein „Hamsterbacke e.V.“ gegründet. Denn der erste Unverpackt-Laden Bayreuths soll sich durch Mitglieder-Beiträge und Einlagen finanzieren. Bis zur Eröffnung des Ladens werden insgesamt 413 Mitglieder benötigt. Ein Video mit dem Hamsterbacke-Organisationsteam finden Sie über dem Text.

Rund 120 Menschen sind am Donnerstagabend ins Iwalewahaus gekommen und haben in einer vierstündigen Versammlung die Eckdaten für den Verein „Hamsterbacke e.V.“ festgelegt. So soll der erste Unverpackt-Laden Bayreuths realisiert werden.

Logo Hamsterbacke e.V.
Foto: Hamsterbacke e.V.

Bereits seit Oktober hatten Initiatoren und ein kleines Organisations-Team an der Vereins-Satzung gearbeitet. Am Donnerstag wurde sie den künftigen Mitgliedern vorgestellt und Anpassungen, wo nötig, vorgenommen. Als Vorstand für dieses Kalenderjahr wurden schließlich Michael Cormann, Laura Kehry, Franziska Falterer und Caroline Löwer gewählt. Kassenprüfungsbeauftragte sind Simon Pöschl-Kehry und Wolfgang Feulner.

 

Das sind die ersten Mitglieder des Vereins "Hamsterbacke e.V." im Iwalewahaus.
Das sind die ersten Mitglieder des Vereins „Hamsterbacke e.V.“ im Iwalewahaus. Foto: red

Lesen Sie auch:

Mitglied werden

Nicht alle Anwesenden sind dem Verein sofort beigetreten. Doch das ist natürlich weiterhin möglich. Interessierte können via Mail, unter hamsterbacke-bayreuth@posteo.de , mit den Organisatoren in Kontakt treten. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 5 Euro für Vollmitglieder und 3 Euro für alle weiteren Haushaltsmitglieder monatlich. Dazu kommt eine einmalige Einlage zu Beginn. Der Verein kann ebenso mit Spenden unterstützt werden.

Ich bin stolz auf die Leute, dass sie vier Stunden hier durchgehalten haben. Das war echt super. Ich denke, so können wir gut in die Zukunft starten.

(Daniel-Sebastian Moser, Teil des Organisations-Team des Vereins „Hamsterbacke“)

Umweltgerecht & regional

Der Verein möchte sich für eine umweltgerechte, sozial-faire und Ressourcen schonende Landwirtschaft und einsetzen und dabei mit regionalen Erzeugern kooperieren, um für die Zukunft nachhaltige Strukturen zu schaffen. Nun nach der Vereinsgründung, geht es zum Beispiel darum, ein Konto einzurichten, eine Website zu gestalten und – bei genügend Mitgliedern – einen Laden einzurichten.

Es sollte selbstverständlich sein, dass wir künftig unverpackt einkaufen können.

(Laura Kehry, Vorstand Hamsterbacke e.V.)

Monatliche Treffen

Monatlich werden nun Organisationsrunden stattfinden, bei denen verschiedene Arbeitsgruppen und der Fahrplan für die kommenden Wochen festgelegt wird. Bis 2020 solle der Unverpackt-Laden finanziert sein und sich selbst tragen, so der Kassenprüfungsbeauftragte Simon Pöschl-Kehry.