Anzeige


NachrichtenPolizeibericht

Messerangriff auf Mitarbeiter des Jobcenters

Bayreuth. Mit einem Messer hat am Mittwochmittag ein Mann drei Angestellte des Jobcenters Bayreuth verletzt. Kurz darauf nahmen Polizisten den Tatverdächtigen in der Stadt fest. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Nach ersten Erkenntnissen betrat der 38-Jährige, kurz nach 12:15 Uhr, das Gebäude in der Spinnereistraße und griff unvermittelt mit einem Messer die Bediensteten an. Er fügte drei Mitarbeitern Verletzungen zu und flüchtete. Sogleich fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach dem Täter; die Polizisten konnten den Bayreuther nur wenig später festnehmen.

Beamte der Kripo Bayreuth nahmen vor Ort die Ermittlungen auf. Die drei Angestellten wurden ärztlich behandelt, es besteht keine Lebensgefahr. Seelsorger kümmern sich um die weiteren Mitarbeiter des Jobcenters.