Nachrichten

Fürs Klima: Mit dem Fahrrad zur Großdemo nach Aachen

Zwei Bayreuther Abiturienten fahren zur Fridays for Future-Großdemo nach Aachen. Das Kuriose daran: Sie starten bereits eine Woche vorher, denn sie fahren die ganze Strecke mit dem Fahrrad.

Umweltschutz statt Ballermann

Die Bayreuther Jonas Babel und Malte Borken haben dieses Jahr ihr Abi gemacht. Doch anstatt nun eine wilde Sauftour auf dem Ballermann zu unternehmen, haben die beiden ein anderes Ziel: Aachen. Dort finden zwischen dem 19. und dem 24. Juni mehrere Protestaktionen für den Klimaschutz statt. Neben einer Großdemonstration am Freitag, zu der hunderte Demonstranten aus mehreren Ländern erwartet werden, ist auch eine Blockade am Tagebau Garzweiler geplant.

Fridays for Future-Demo am Bayreuther Ehrenhof. Foto: red

Die beiden Abiturienten treten ihren Weg zum Dreiländereck schon eine Woche vorher an. Das hat einen besonderen Grund: Sie fahren den kompletten Weg mit dem Fahrrad. Für Jonas Babel ist das kein Problem:

Für mich ist ein Fahrrad auch einfach ein Fortbewegungsmittel. Daher spricht ja nichts dagegen, auch zu weiter entfernten Orten mit dem Rad zu fahren.
(Jonas Babel)

Der Fridays for Future-Zug zeiht durch die Ludwigstraße. Foto: red

Mit der Landkarte unter freiem Himmel

Mit im Rucksack haben die Schulabsolventen nur Hygieneartikel, Bettzeug und Essen. Übernachten wollen die beiden unter freiem Himmel. Für Jonas ist der Trip nach Aachen nicht die erste Reise dieser Art. Zuvor ist der Bayreuther schon mit dem Fahrrad zur Ostsee gefahren.

Bei der Planung der Route ist Babel ganz altmodisch vorgegangen. Anstatt moderner GPS-Geräte und einer elektronischen Navigation setzt der Abiturient auf Landkarten. Mit diesen kennt sich der auch als Pfadfinder aktive Jonas bestens aus. Daneben engagiert er sich beim Summer in der City e.V. für biologische Vielfalt. Den Trip zur Großdemo sieht der Abiturient daher größtenteils auch als Urlaub:

Die Schule ist ja jetzt vorbei und wir haben sowieso Urlaub. Da fährt man ja gerne mal ein paar Tage weg. Und da ich sowieso gerne Fahrrad fahre, hat sich der Trip zur Großdemo perfekt angeboten. Die Strecke ist gut und man kann ja auch mal in Deutschland Urlaub machen.
(Jonas Babel über den Trip zur Großdemo nach Aachen)

Lesen Sie auch