Anzeige


Nachrichten

Klinikum Bayreuth bekommt neues Operationszentrum

In wenigen Tagen ist es soweit. Dann fällt der Startschuss für den Bau des neuen Operationszentrums am Klinikum Bayreuth. Alle Infos dazu gibt es hier.

Erste Arbeiten beginnen am 7. Januar

Bereits Ende November hat die Regierung von Oberfranken den Rodungsarbeiten als Vorab-Maßnahme für die Bauarbeiten des neuen OP-Zentrums zugestimmt. Inzwischen kam auch das OK des Bauordnungsamtes der Stadt Bayreuth, wie das Klinikum in einer Pressemitteilung bekannt gab. Die entsprechenden Arbeiten an den Grünflächen des künftigen Baufeldes beginnen daher bereits am 7. Januar.

Elf OP-Säle an einem Ort

Entstehen soll ein Ort mit elf Operationssälen auf vier Stockwerken. Zehn werden durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert.

Mit der unmittelbaren Nähe zu den Intensivstationen sollen mit dem neuen Zentrum Wege und Prozesse optimiert werden. Dazu wird das Gebäude auch mit einem separaten Gang zu den Intensivstationen verbunden. Außerdem sollen die Säle mit den modernsten medizintechnischen Geräten ausgestattet werden und einen Blick ins Freie ermöglichen.

Erster Bauabschnitt am Klinikum

Das neue Operationszentrum ist der erste Bauabschnitt eines schrittweisen Neubaus, der weite Teile des Klinikums am Roten Hügel umfasst. Zeitlich parallel dazu wird der Medizincampus Oberfranken am Standort Klinikum entstehen.