Polizeibericht

Körperverletzung und Sachbeschädigung: Liebes-Aus führt zum Eklat

Ein Sachschaden von 2.500 Euro und drei Anzeigen sind die Bilanz einer Trennung im Raum Marktredwitz.

Eine Trennung mit Folgen

Alles begann letzte Woche. Da beendeten eine 42-jährige Marktredwitzerin und ihr 52-jähriger Freund, zum wiederholten Male, ihre Beziehung. Dies wollte die Dame nicht auf sich sitzen lassen. Daher suchte die Frau am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr ihren Ex-Partner auf.

Dort habe sie herumgeschrien und Mülltonnen umgeschmissen. Des Weiteren habe die Frau eine Warnbake in Richtung ihres Verflossenen geworfen, Teile der Verglasung dessen Haustüre eingetreten und mit einem Stein eine Fensterscheibe eingeworfen.

Die Warnbake verfehlte ihr Ziel, der 52-Jährige konnte ausweichen und blieb unverletzt. Die 42-Jährige sei in diesem Zusammenhang weiterhin fünfmal mit ihrem VW Polo davongefahren und immer wieder an den Ort des Geschehens zurückgekommen.

Mit 2,2 Promille am Steuer

Beamten der Polizeiinspektion Marktredwitz konnten sie schlussendlich auf der B303 mit ihrem Fahrzeug finden. Die Frau wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,2 Promille. Im Anschluss wurde sie daher zur Blutentnahme ins Klinikum Marktredwitz verbracht.

Die Beamten stellten Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel sicher. Der in diesem Zusammenhang entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Die Dame erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Trunkenheit im Verkehr.