Nachrichten

Krankenpflege: Warum sich die Ausbildung lohnt

Krankenpfleger ist ein schlechte bezahlter Job mit fiesen Arbeitszeiten? Stimmt nicht, findet Thomas Kirpal, der Leiter der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirkskrankenhaus.

Und es wird bald noch weniger stimmen, weil der Gesetzgeber etwas ändert. Was, das will Kirpal jungen Leuten bei einem Treffen am 24. Januar mitteilen. Wir haben vorab mit ihm gesprochen.

Ab dem Jahr 2020 startet bundesweit die sogenannte „generalistische“ Ausbildung im Bereich der Pflege. Auszubildende in den Bereichen Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege werden dann zwei Jahre zusammen geschult. Wie das genau aussieht, was ein Krankenpfleger verdient und welche Karrieremöglichkeiten es in der Pflege gibt, darüber wird am Donnerstag, 24. Januar, 17 Uhr in der „Alten Wäscherei“ des Bezirkskrankenhauses Bayreuth informiert.

bt-Interview mit Thomas Kirpal:

Ähnliche Artikel

Close