Polizeibericht

Kulmbach: Mann würgt Lebensgefährtin und sticht mit Messer zu

Kulmbach. Ein 39-Jähriger stellte sich am Freitagabend der Polizei, obwohl er zuvor auf der Flucht vor den Beamten gewesen war. Er hatte seine Lebensgefährtin gewürgt, geschlagen und mit einem Messer verletzt.

Auseinandersetzung im Ortsteil Weiher

Gegen 17:30 Uhr rief eine Anwohnerin im Ortsteil Weiher die Polizei, da eine Nachbarin bei ihr Hilfe suchte. Diese hatte eine Auseinandersetzung mit ihrem Partner gehabt: Er hatte sie dabei gewürgt und mit dem Kopf gen Boden geschlagen. Mit einem Messer verletzte er sie außerdem mit Schnitten an der Hand.

Erst geflüchtet, dann gestellt

Die Frau schaffte es sich zu befreien und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, das sie am gleichen Abend allerdings wieder verlassen durfte. Der 39-jährige Mann flüchtete vorerst in unbekannte Richtung, kam dann aber zur Polizeiwache und stellte sich. Er wurde in eine JVA gebracht.

Versuchte Tötung

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Samstagmorgen der Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 39-jährigen Tatverdächtigen.

In Bayreuth hat ein 33-Jähriger einem Mann mit dem Messer in den Kopf gestochen. Grund war ein Streit