Polizeibericht

Kulmbach: Zwei schwer Verletzte bei Zusammenstoß im Gegenverkehr

Bei einem Unfall am Montagmorgen um 8:30 Uhr sind zwei Personen schwer verletzt worden.

Auf der Auffahrt zur B289 verlor ein 27-jähriger Kulmbacher die Kontrolle über seinen Toyota. Er krachte in den Gegenverkehr. Die 53-jährige Mainleuserin, die mit ihren Opel entgegen kam, sowie der Unfallverursacher wurden dabei schwer verletzt.

Das Rote Kreuz übernahm die Versorgung der Personen. Die Einsatzkräfte sperrten die Auf- und Abfahrt zur B289 während der Unfallaufnahme. Aufgrund der Schwere der Verletzungen, ordnete die Staatsanwaltschaft an, dass ein Gutachter den Unfall aufnehmen sollte.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 €. Nach Abreinigung der Fahrbahn wurde die Auffahrt gegen 12 Uhr wieder freigegeben. Die Feuerwehr übernahm die Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen und die Absicherung der Unfallstelle.