Freizeit

„Made in China“: Dieser Film lief gestern in der Sneak

Sie haben die vergangene Sneak-Preview verpasst, sind aber neugierig auf den gezeigten Film? Hier erfahren Sie, welcher Film gezeigt wurde und ob sich ein Kinobesuch lohnt.

Gemeinsam mit anderen Studenten der Medienwissenschaften betreiben Tobias Eichhorn und Christopher Dörr den Blog Dispositiv. Dafür besuchen sie immer montags die Sneak-Preview im Cineplex und sprechen im Anschluss beim „Sneak-Cast“ über den neuen Film.


Gezeigt wurde der Film „Made in China“:

Es spricht Christopher Dörr.


Darum geht’s:

Der junge Fotograf François hat asiatische Wurzeln, doch aufgrund eines schlimmen Streits mit seinem Vater hat er seit über zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie und verleugnet sogar seine Herkunft. Doch als er von seiner Freundin Sophie erfährt, dass er selbst demnächst Vater wird, beschließt er, seinem zukünftigen Kind zuliebe den Kontakt zu seiner Familie und deren Traditionen wieder herzustellen. Mit seinem besten Freund Bruno wagt er sich also nach Jahren wieder ins Chinatown von Paris. François wird fast von seiner ganzen Familie mit offenen Armen empfangen, nur sein Vater und sein Bruder, den er kaum kennt, zeigen ihm die kalte Schulter. Er muss erkennen, dass die Familienzusammenführung gar nicht so einfach ist, wie erhofft…


Der offizielle Trailer zum Film:


Hier gibt’s die bisherigen Tracks zum Nachhören: