Anzeige


Polizeibericht

Männer (19 und 27) außer Kontrolle – Randale, Kopfstoß, Biss und Beleidigungen

Am Dienstag (24.Dezemner 2019) gegen 16.15 Uhr wurden der Polizei Rehau zwei Randalierer mitgeteilt, die in der Lindenstraße bereits eine gläserne Eingangstüre eingetreten und ein Auto beschädigt hätten.

Männer in Rehau bereits bei Polizei bekannt

Schon bei Eintreffen wurde die Streife durch einen 19-jährigen amtsbekannten Rehauer auf übelste beschimpft. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste er nach Angaben der Polizei letztlich zu Boden gebracht und gefesselt werden – erst dann konnte er ins Polizeitauto gebracht werden.

Der zweite junge Mann, ebenfalls ein amtsbekannter 27-jähriger Rehauer, ist in dieser Zeit geflohen, konnte aber in der Nähe festgestellt werden.  Auch er verhielt sich nach Angaben der Polizei sofort aggressiv und beleidigend gegenüber den Polizisten und konnte ebenfalls nur zwangsweise in den Streifenwagen gebracht werden.

Beleidigungen und versuchter Kopfstoß in Rehau

Dort gingen die Beleidigungen weiter. Außerdem versuchte er einem Beamten einen Kopfstoß zu verpassen.  Bei dem Versuch ihn unter Kontrolle zu bringen, biss er einem Beamten durch dessen Handschuh in den Daumen. Der Polizist wurde dadurch leicht verletzt.

Beide deutlich alkoholisierten Beschuldigten mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und haben nun eine Reihe von Anzeigen am Hals, berichtet die Polizei. Nach der Ausnüchterung wurden die beiden schließlich wieder entlassen.