Anzeige


Polizeibericht

Männer spielen Konsole und streiten sich, dann sticht einer mit dem Messer zu

Am Samstagabend war ein 29-Jähriger in der Wohnung seines 30-jährigen Bekannten in der Friedrichstraße in Hof zu Besuch. Die beiden spielten gemeinsam Konsole und tranken Alkohol. Dann eskalierte die Situation.

In Bayreuth rammte ein 41-Jähriger mit dem Auto einen Pfosten am Wittelsbacher Ring. Er fuhr unter Alkohol. 

30-Jähriger greift zu Küchenmesser

Die Männer gerieten in einen heftigen Streit. Schließlich holte sich der 30-Jährige ein Küchenmesser mit 20 Zentimeter langer Klinge und hielt es seinem Bekannten an den Hals. Als dieser die Hand des Täters wegschlug, zog er sich eine Schnittwunde am Hals zu. Im folgenden kam es zu einer Schlägerei, bei dem das Opfer eine tiefe Schnittwunde am Unterarm und kleinere Schnittwunden an den Fingern zugefügt bekam. Der 29-jährige Geschädigte konnte die Wohnung noch selbst verlassen und den Notruf wählen. Er wurde stark blutend vor dem Haus aufgefunden.

Täter wird festgenommen

Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Klinikum Hof. Lebensgefahr besteht nun keine mehr. Der Täter wurde kurz darauf im Haus durch die Polizei festgenommen. Der 29-jährige Geschädigte hatte 0,52 mg/l Atemalkohol, bei dem 30-jährigen Täter wurden 0,93 mg/l Atemalkohol festgestellt. Die Kripo führten noch in der Nacht eine Spurensicherung in der Wohnung des Täters durch.