„Berlin Berlin“ als Film – „Klamauk ahoi“

Die Kinos sind zu, zig Filme wurden verschoben. Und so kommt es, dass manche dieser Filme jetzt auch bei den Streamingdiensten landen, wie „Berlin Berlin“. bt-Kinokritiker Alex Bauer geht mit dem Streifen hart ins Gericht.

Nightlife mit Elyas M’Barek: „Kein Grund sich umzubringen“

Zugegeben, unser Kinoexperte war skeptisch, als er den Trailer gesehen hat. Doch er wurde überrascht. Hier gibt’s die Einzelheiten.

Birds of Prey – The Emancipation of Harley Quinn: Eine Frau schlägt sich durch Gangster-Horden

„Vier Jahre hat es gedauert, bis Harley Quinn nach dem doch sehr bescheidenen ‚Suicide Squad‘ wieder von DC auf die Leinwand geschickt wird.“

Little Women: „Große Emotionen und sehr kitschige Liebesszenen“

Der Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten tobt. Frauen definieren sich hauptsächlich durch ihre Hochzeit. Jo March passt nicht in diese Welt.

Die Hochzeit: „Ein filmisches Desaster“ mit Til Schweiger

Das Urteil von bt-Filmkritiker Alex Bauer ist vernichtend.

1917: „Ein grandioses und bildgewaltiges Meisterwerk!“

„Der Film zeigt schonungslos das Leid der Soldaten im Ersten Weltkrieg, die von den aufeinander treffenden Kriegsgegnern sinnlos in den Tod geschickt wurden.“