Polizeibericht

Mann (20) baut mit 2,8 Promille einen Unfall

Mit über 2,8 Promille Alkohol setzte sich ein 20-Jähriger am Montagabend (25. November 2019) hinter das Steuer eines Opels in Hof und verursachte einen Unfall. Verletzt wurde dabei niemand und der Schaden blieb mit rund 400 Euro relativ gering, berichtet die Polizei. Gegen den 20-Jährigen wird nun ermittelt.

Erst kürzlich war ein Fahrer mit 2,6 Promille am Steuer gesessen. Die Polizei konnte ihn noch stoppen.

Hof: Betrunken Unfall gebaut

Gegen 23 Uhr fuhr der Fahranfänger den Mühldamm entlang und streifte dabei einen VW Golf, der am linken Fahrbahnrad ordnungsgemäß geparkt stand. Die kurz darauf eintreffenden Hofer Polizeibeamten fanden schnell den Grund für den Verkehrsunfall heraus.

Aufgrund des starken Alkoholgeruchs des jungen Mannes boten sie ihm einen Atemschnelltest an, der den hohen Promillewert von 2,8 ergab. Im Anschluss daran brachten sie den aus dem Landkreis Hof stammenden Mann zur Blutentnahme und beschlagnahmten seinen Führerschein. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.