Anzeige


Polizeibericht

Mann schlägt vor den Augen der gemeinsamen Tochter auf Lebensgefährtin ein

Am zweiten Weihnachtstag eskalierte ein Streit zwischen zwischen Lebensgefährten. Dabei war der 37-jährige Mann in den frühen Morgenstunden nach einer Feier mit seiner 40-jährigen Lebensgefährtin aneinander geraten. Das Geschrei weckte ihre gemeinsame Tochter. Dann musste die 17-Jährige mit ansehen, wie ihr Vater auf ihre Mutter einschlug. Die Tochter verständigte daraufhin die Polizei.

Die Frau erlitt zahlreiche Hämatome. Ein Atemalkoholtest wurde von beiden verweigert. Auf Wunsch der Frau erteilten die Beamten ihrem Mann einen Platzverweis für ihre gemeinsame Wohnung und ein Kontaktverbot. Den Mann erwartet zudem ein Verfahren wegen Körperverletzung.

In Kulmbach erfüllte die Polizei einem Mann auf dem Weg ins Gefängnis noch einen großen Wunsch.