medi bayreuth

medi auf Talentsuche – Das passiert bei der NBA Summer League

Im letzten Jahr kam medi-Coach Raoul Korner wahrscheinlich mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht von seiner Reise zur NBA Summer League zurück nach Bayreuth. Der Grund: bei besagtem Event konnte Hassan Martin von einem Wechsel zu medi überzeugt werden. Auch dieses Jahr ist Korner wieder mit dem sportlichen Leiter Matthias Haufer in Las Vegas vor Ort. 

Nach den Neuverpflichtungen von Bryce Alford, Joanic Grüttner Bacoul, James Robinson und James Woodard ist medi bayreuth weiter auf der Suche nach Neuverpflichtungen für die neue Saison. Bei der NBA Summer League in Las Vegas spielen vielversprechende Basketballspieler vor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Day 2 @ NBA Summer League #medibayreuth #heroesoftomorrow #nba #nbasummerleague #scouting

Ein Beitrag geteilt von Raoul Korner (@raoulkorner) am

Lesen Sie auch

Bekannte Gesichter

Auf dem Platz sehen Korner und Haufer auch bekannte Gesichter. Alleine fünf ehemalige Heroes of Tomorrow stehen beim Wettbewerb auf dem Platz. Dabei sticht insbesondere Eric Mika, der für die Sacramento Kings auf dem Platz steht, derzeit heraus. Neben ihm sind auch Kassius Robertson (Charlotte Hornets), Adonis Thomas (Toronto Raptors), Gabe York (Orlando Magic) und Trey Lewis (Portland Trail Blazers) Teil des Wettbewerbs. Ein Video von Eric Mikas Leistung gegen Miami Heat finden Sie über dem Text.

Eric Mika spielt bei der NBA Summer League groß auf Archivfoto: medi bayreuth.

Mehr zur NBA Summer League

Die NBA Summer League findet seit 2004 jedes Jahr im Sommer statt. Sie wird von der nordamerikanischen Basketball Liga (NBA) organisiert. Dabei bekommen Basketballspieler die Möglichkeit sich in den USA zu präsentieren um so von einem der großen Clubs entdeckt zu werden. Teilnehmen können Rookies (Neulinge), vertragslose Spieler aus anderen Ligen, sowie unerfahrene Spieler mit weniger als drei Jahren NBA-Erfahrung. Der Wettbewerb dauert 10 Tage. Neben den 30 NBA-Teams sind in diesem Jahr auch Team China und Team Croatia am Start.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

The yearly reunion @ Las Vegas NBA Summer League! Great to see you guys again! #coaches #friends #reunion #lasvegas #nbasummerleague

Ein Beitrag geteilt von Raoul Korner (@raoulkorner) am

Ein Sprungbrett

Auch wenn Spieler durch die Summer League nicht bei einem NBA-Verein unterkommen, muss die Teilnahme nicht erfolglos gewesen sein. Denn, wie Korner und Haufer, sind viele Trainer, Manager und Funktionäre von nicht amerikanischen Mannschaften vor Ort, um Spieler zu scouten und mit ihnen Verträge abzuschließen.

Neben der eigentlichen Summer League präsentieren sich weitere hoffnungsvolle Spieler in zahlreichen kleineren Basketballcamps im Umfeld von Las Vegas. Vielleicht finden die medi-Verantwortlichen dieses Jahr auch dort einen Spieler, der den Heroes of Tomorrow in der kommenden Saison weiterhelfen kann. Und vielleicht hat Raoul Korner auch dann wieder ein breites Lächeln im Gesicht. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Proud of my former assistant coaches building their coaching career in the NBA G-League #nbasummerleague #medibayreuth #goodoldtimes

Ein Beitrag geteilt von Raoul Korner (@raoulkorner) am