medi bayreuth

medi bayreuth: Eileen von den Diamonds stellt sich vor

Das Bayreuther Tagblatt präsentiert die Cheerleader von medi bayreuth

Die Cheerdancers Diamonds sind bei jedem Heimspiel der Heroes of Tomorrow mit dabei. Das Bayreuther Tagblatt stellt vor jedem Heimspiel in der easyCredit BBL 2019/20 eine der Tänzerinnen vor. Heute ist Eileen Stockinger an der Reihe.

Im bt-Steckbrief erzählt die Tochter der Trainerin Sandra Stockinger von einer verlorenen Wette, führt aus, was es ihr bedeutet, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten und mehr!

Das sagt der Coach

Die Mutter selbst ist stolz auf ihre Tochter.

Eileen ❤ Meine schöne talentierte Tochter erfüllt mich mit großem Stolz. Eileen ist unermüdlich fleißig, lustig und behält in den richtigen Momenten die Nerven. Ihre innerliche Ruhe hilft mir durch stressige Phasen.
Was wünscht man sich als Mutter mehr, als dass die Tochter in ihre Fußstampfen tritt!😍
Einfach a Traum! ❤

Eileen Stockinger

NameEileen Stockinger
Geburtstag15. Mai 2002
So kam ich zum TanzenIch tanze schon seit ich zweieinhalb Jahre alt bin in den Tanzgruppen meiner Mama
Das macht mir beim Cheerleading am meisten SpaßNeue Tänze zu lernen und dann hoffentlich gut aufs Feld zu bringen =)
Bei den Diamonds zu sein bedeutet für mich...sehr viel! Ich habe mir immer gewünscht, bei den Diamonds mitmachen zu dürfen! Die Tänzerinnen waren schon immer meine Vorbilder.
In der Oberfrankenhalle zu tanzen ist für mich......etwas ganz besonderes! Es ist eine Ehre für mich, da zu tanzen, wo meine Mama schon für Steiner Bayreuth getanzt hat.
Am Basketball beeindruckt mich am meisten...das schnelle Spiel. Die Spieler und die Zuschauer zaubern dabei von 0 auf 100 eine Bombenstimmung in die Halle.
Bester BasketballspielerHabe ich keinen.
Die beste Stimmung in der Oberfrankenhalle war beim Spiel gegen...Haben wir nicht immer die beste Stimmung in der Halle?! Speziell war für mich aber, als Max Weiß (Hallensprecher) nach einer verlorenen Wette beim darauffolgenden Spiel als Cheerleader mit uns tanzen musste. Das war am 28. Oktober 2016 gegen ALBA BERLIN. Der Endstand war damals 98:96. Christian Höreth hatte damals mit Max Weiß auf einen Sieg gewettet. Die Halle tobte, als Max mit uns tanzte.
Erinnerung an das erste BasketballspielIch war sehr nervös und beeindruckt. Damals habe ich mich wie in einer anderen Welt gefühlt.
Der beste Auftritt, den ich je hatteAlle! Es ist immer aufregend und etwas besonderes, aufzutreten.
Auf diese Musik lässt es sich am besten tanzenBei der Musikauswahl vertraue ich voll und ganz auf unseren Coach.
Das mache ich, wenn ich nicht gerade mit den Diamonds unterwegs bin...in meiner Freizeit zeichne und singe ich gern.
Das möchte ich noch sagenIch bin so stolz, ein Diamond zu sein. Daher möchte ich meinem Coach und meinem Team danken, dass ich das alles miterleben darf. Ich freue mich auf alles, was noch kommt.

Mehr zu den Diamonds

Die Diamonds im Porträt