Anzeige

medi bayreuth

medi bayreuth gewinnt gegen den MBC erstes Auswärtsspiel im neuen Jahr

Am Samstagabend war medi bayreuth beim MBC in Weißenfels zu Gast. Die Heroes of Tomorrow gewannen zum Auftakt ins neue Jahr mit 102:88 aus Sicht der Bayreuther.

Rechnung offen

Die Partie zwischen den Heroes of Tomorrow und den Wölfen gab es in dieser Saison schon einmal. Ende September standen sich beide Mannschaften allerdings im Rahmen des Magenta Sport BBL Pokals gegenüber, wobei der MBC klar die Oberhand behielt. Inzwischen haben sich die Vorzeichen allerdings auf beiden Seiten etwas verändert. Der SYNTAINICS MBC ist nach sehr starken Eindrücken zum Saisonstart bis auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Offensives Spiel

Zu Beginn der Partie schickte medi bayreuth Head Coach Raoul Korner Basti Doreth, James Woodard, Nate Linhart, Evan Bruinsma und Andi Seiferth aufs Parkett. Beide Mannschaften gingen sehr offensiv und mit hohem Tempo ins Spiel.

Vor allem die Defense und die Intensität des MBC bereitete den Heroes of Tomorrow über weite Strecken Probleme. Ballverluste führten dazu, dass die Wölfe leichte Punkte holen konnten. Mit einer Acht-Punkte-Führung gingen die Gastgeber in die Halbzeit.

Enge Partie bis zum letzten Viertel

Ein 12:0-Lauf brachte die Heroes of Tomorrow zu Beginn der zweiten Halbzeit allerdings in Führung. Vor allem von der Dreier-Linie konnten die Bayreuther, insbesondere Lukas Meisner, immer mehr überzeugen und sicherten sich so einen komfortablen Vorsprung. Mit 20 Punkten erzielte Lukas Meisner das beste Ergebnis seiner Karriere. Am Ende stand es 102:88 für medi bayreuth.