medi bayreuth

medi bayreuth: So tickt Raoul Korner

Er gehört wohl zu den beliebtesten Charakteren von medi bayreuth: Head-Coach Raoul Korner. Seit 2016 ist der Österreicher Chef-Trainer bei den Heroes of Tomorrow und hat sich über die Zeit in die Herzen der Fans geschlichen. Korner führte die Bayreuther zweimal in Folge in die Play-Offs und sorgte dafür, dass medi bayreuth zum dritten Mal in Folge auch international auftreten darf. Die Freude, als Raoul Korner seinen Vertrag im Sommer bis 2021 verlängerte, war sowohl bei den Fans, als auch innerhalb des Teams riesengroß. Doch wie tickt der Head-Coach von medi bayreuth eigentlich?

Im bt-Steckbrief spricht Raoul Korner sowohl über sportliche Themen als auch Privates.

Das ist Raoul Korner

NameRaoul Korner
Geburtstag2. April 1974
Vereinmedi bayreuth
Lieblingsort in BayreuthGanz klar: Die volle Oberfrankenhölle!
Ein besonderes Verhältnis im Verein habe ich zuMeinem Coaching-Staff
Beeindruckendster medi-Spieler bislangBasti Doreth. Er hat einfach eine unglaubliche Arbeitseinstellung.
Beeindruckendster Basketballer aller ZeitenPuh das ist schwer. Es gibt so viele.
Mein größter Erfolg bei mediDas kann man nicht an einem Ergebnis fest machen. Die Tatsache, dass wir ein ernstzunehmender Play-Off-Kandidat sind, ist mir mehr wert als einzelne Platzierungen.
Vor den Spielen mache ich immer folgendesIch mache jede Menge Kleinigkeiten, wie zum Beispiel, dass ich mich direkt vor dem Tip-Off erst einmal hinsetze, die dann eine gewisse Gesamtroutine für mich darstellen.
Dieses Spiel ist mir besonders im Gedächtnis gebliebenDas war der Auswärtssieg gegen Bamberg in der letzten Saison. Ein absolutes Highlight war aber auch das Spiel gegen Istanbul, als wir in die Top 8 der Champions League aufgestiegen sind.
Bester Song aller ZeitenHotel California - Eagles
Das tue ich zum EntspannenMusik hören, Filme schauen oder Lesen.
LieblingsessenSushi
LieblingsfilmEinen richtigen Lieblingsfilm habe ich nicht. Ich sehe aber gerne Komödien oder Dokumentationen. Je nach Stimmung.
Diesen BBL-Spieler hätte ich gerne im TeamOh da gibt es einige. Rickey Paulding zum Beispiel.