medi bayreuth

medi: Trainerfrage „längst geklärt“

Die Entscheidung darüber, wer in der nächsten Saison Head Coach von medi bayreuth sein wird, ist gefallen. Während bei Fans weiterhin Rätselraten darüber herrscht, ob Raoul Korner seinen Vertrag in der Wagnerstadt erfüllt oder Bayreuth nach dieser Saison verlässt, herrscht intern längst Klarheit. Verkündet wird die Entscheidung am kommenden Mittwoch, den 15. Mai, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Spekulationen über Korners Zukunft

Nach Raoul Korners offener Kritik an seinem Team nach dem Spiel gegen s.Oliver Würzburg begannen bei medi-Fans die Spekulationen. Besonders Korners Aussage „Nach der Saison brauche ich ein Jahr Pause“ regte die Bayreuth-Anhänger zu Diskussionen über einen möglichen Abschied des Österreichers im Sommer an.

Lesen Sie auch

Auf Nachfrage des Bayreuther Tagblatt erklärte der Coach der Heroes of Tomorrow einen Tag später jedoch, dass seine Aussagen aus der Pressekonferenz nicht überzubewerten sind.

Raoul Korner. Foto: medi bayreuth

Der gestrige Satz war aber aus den Emotionen heraus. Vielleicht hat er mehr Interpretationen nach sich gezogen als er sollte.

Ex-Trainer bei Würzburg-Spiel

Wer im Falle eines Korner-Abschieds aus Bayreuth nächste Saison neuer Coach der Heroes of Tomorrow werden könnte, ist weiter unklar. Nach der Partie gegen Würzburg hatten einige medi-Anhänger den Namen Predrag Krunic diskutiert, der beim Würzburg-Spiel vor Ort war. Von März bis Dezember 2013 hatte der Serbe, der zuletzt bei den Telekom Baskets Bonn an der Seitenlinie stand, bereits für den BBC gearbeitet.

Es ist jedoch nicht außergewöhnlich, dass ehemalige Trainer oder andere im Basketballgeschäft aktive Personen in der Oberfrankenhalle zu Gast sind. So waren in den vergangenen Wochen unabhängig voneinander unter anderem MBC-Coach Silvano Poropat vor Ort, als auch Scouts des NBA Teams Brooklyn Nets oder der einstige Bayreuther Trainer Tom Schneemann.