Polizeibericht

Mit Diebesgut im Auto Unfall gebaut – und zu Fuß geflüchtet

Bei einem Unfall am Montagmittag (2. Dezember 2019) in der Erlhofer Straße in Hof ist ein Schaden von rund 3.000 Euro entstanden. Bei dem Zusammenstoß gab es keine Verletzten. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß vom Unfall. Kurios: Die Polizisten fanden in dem Wagen des Flüchtigen mutmaßliches Diebesgut. Die Ermittlungen laufen.

Stoppschild in Hof überfahren

Gegen 12.35 Uhr missachtete der Unbekannte ein Stoppschild und fuhr auf die Kreuzung Erhofer Straße/ Kösseinestraße. Zeitgleich fuhr ein vorfahrtsberechtigter 31-Jähriger mit seinem Fiat heran, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei verletzte sich keiner der Unfallbeteiligten.
Der Renault-Fahrer, der den Unfall verursacht hatte, stieg aus seinem Auto aus und unterhielt sich kurz mit dem 31-Jährigen. Dann soll er nach Angaben der Polizei unter einem Vorwand gegangen sein. Die kurz darauf eintreffenden Hofer Polizeibeamten fanden im Renault schließlich mehrere Gartengeräte, bei denen es sich offensichtlich um Diebesgut handelte. Zudem zeigten die Kennzeichen des Autos Fälschungsmerkmale an der Zulassungsplakette auf.

Polizei Hof sucht bestohlene Menschen

Die Beamten stellten die mutmaßlich gestohlenen Gegenstände sowie den Renault sicher und leiteten entsprechende Ermittlungen ein. Menschen, denen in den letzten Tagen Gartengeräte entwendet worden sind, werden gebeten, sich mit der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.