Mehr Sport

Nach Niederlage: Endspiel für die Bayreuth Dragons

Die Bayreuth Dragons haben ihr Heimspiel gegen die Amberg Mad Bulldogs verloren. In zwei Wochen können sie sich mit einem Sieg in Schweinfurt dennoch den dritten Tabellenplatz sichern.

Blitzstart der Bayreuther

Mit den Ambergern gastierte der ungeschlagene Spitzenreiter der Landesliga Nordost, die Amberg Mad Bulldogs, in Bayreuth. Mit einer Serie von drei Siegen im Rücken, drehten die Bayreuther von Beginn an auf. Mit einem Lauf über die Außenlinie gingen die Bayreuther direkt in Führung.

Die Mad Bulldogs brauchten etwas um in die Partie zu kommen. Im zweiten Viertel gelang den Gästen dann jedoch per Touchdown der Ausgleich. Anstatt danach einen Punkt per Schuss in das Tor zu erzielen, spielten die Bulldogs ihren Angriff auf. Mit Erfolg. So erreichten die Amberger zwei Punkte und schraubten ihre Führung auf 8:6 nach oben.

Bayreuth im Vorwärtsgang. Foto: Bayreuth Dragons.

Der Tabellenführer dreht auf

Nach der Pause war das Spiel von Taktik geprägt. Nach einem punktlosen dritten Viertel, drehte der Spitzenreiter erst im letzten Abschnitt auf. 22 Punkte gelangen den Gästen im letzten Quarter. Zu viel für Bayreuth – die Dragons konnten dem Sturmlauf der Mad Bulldogs nur zwei Punkte entgegen halten.

Amberg zieht so ungeschlagen in die Playoffs ein. Für die Dragons geht es im letzten Saisonspiel nun noch gegen Schweinfurt. Mit einem Sieg bei den Ball Bearings können die Bayreuther sich den dritten Tabellenplatz sichern.

Jugend erreicht Finale

Ebenfalls am Samstag spielte die U19 der Dragons. Gegen die Bamberg Bucks holten die Bayreuther hier einen 28:3-Sieg. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen stehen die Nachwuchs-Dragons damit als ungeschlagener Spitzenreiter im Finale. Das Meisterschaftsspiel findet bereits nächsten Sonntag gegen die Joker in Hof statt.