Polizeibericht

Nach Polizeikontrolle in Haft

ARZBERG, LKR. WUNSIEDEL. Eine unerwartete Wendung nahm die Reise in die Tschechische Republik für einen jungen Mann am Dienstag. Bei einer Polizeikontrolle stellten die Beamten fest, dass der 25-Jährige Drogen bei sich hatte und mit zwei Haftbefehlen gesucht wird.

Bundespolizisten aus Selb überprüften den Mann aus Baden-Württemberg und seinen 24 Jahre alten Begleiter gegen 9.15 Uhr im Zug nach Tschechien. Dabei entdeckten sie in der Umhängetasche des Älteren einige Gramm Amphetamin sowie eine kleine Menge Marihuana und stellten es sicher. Außerdem brachten die Beamten in Erfahrung, dass gegen den Tatverdächtigen zwei Haftbefehle im Zusammenhang mit Betäubungsmittelverstößen vorlagen. Die weitere Sachbearbeitung übernahmen Polizisten aus Marktredwitz und Beamte der Kriminalpolizei Hof. Da der 25-Jährige die zur Abwendung der Haftbefehle festgesetzten Geldbeträge nicht bezahlen konnte, lieferten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt ein.