Zuletzt aktualisiert am

Baden

2G-Regel in Thermen und Schwimmbädern in Bayreuth: das muss ab Dienstag unbedingt beachtet werden

In Thermen und Bädern in Bayreuth und Umgebung gilt ab Dienstag (09.11.2021) die 2G-Regel. Diese Dinge müssen Badegäste beachten.

Die 2G Regel erreicht die Thermen und Schwimmbäder in Bayreuth und der Region. Ab Dienstag (9. November) gelten wichtige Änderungen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Hintergrund: Am Montag (8. November) ist die Krankenhausampel in Bayern auf Rot gesprungen. Seit heute werden über 600 Corona-Patienten auf Intensivstationen in Bayern behandelt.

2G-Regel in Thermen

2G-Regel in Thermen und Schwimmbädern: Seit Montag leuchtet die Krankenhausampel in Bayern rot. Das hat umgehend Auswirkungen auf Badegäste von Thermen und Schwimmbädern in Bayreuth und ganz Bayern. Das gilt bei roter Krankenhausampel in Bayern im Detail.

Für Stadtbad und Lohengrin-Therme in Bayreuth heißt das: die 2G-Regel gilt ab Dienstag (9. November). Der Zutritt zu den Bayreuther Bädern ist nur noch Geimpften und Genesenen erlaubt. Vorher galt in Bädern die 3G-Plus-Regel. Ungeimpfte Personen erhalten selbst mit einem negativen PCR-Test nun keinen Einlass mehr zu den Bädern.

Die 2G-Regel in Thermen betrifft auch die Therme Obernsees und das Cabriosol in Pegnitz im Landkreis Bayreuth sowie alle anderen Bäder in ganz Bayern.

FFP2-Maskenpflicht in Thermen und Bädern

Für die Lohengrin Therme sowie das Stadtbad in Bayreuth informieren die Stadtwerke Bayreuth als Betreiber, das nun bis zum Umkleidebereich wieder eine FFP2-Maskenpflicht besteht. Auch interessant: Das sind die fünf schönsten Thermen in Oberfranken.