Alltag

Neue Corona-Regeln beim Einkaufen: Das gilt ab sofort im Supermarkt oder Discounter

Änderungen der Corona-Regeln ab Donnerstag (2. September 2021) beim Einkaufen im Supermarkt oder Discounter: Das ist ab sofort anders.

  • Neue Corona-Regeln beim Einkaufen
  • Änderung ab 2. September 2021
  • Überblick: Das gilt bei Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co.

In Bayern gelten sei Donnerstag (2. September 2021) neue Corona-Regeln. Damit ändert sich auch das Einkaufen in Supermärkten oder Discountern.

Das gilt ab sofort beim Einkaufen in Bayern

Bisher musste in Bayern beim Einkaufen im Supermarkt eine FFP2-Maske getragen werden. Das entfällt ab sofort. Seit dem 2. September 2021 gilt: Das Tragen einer medizinischen Maske – OP-Maske – genügt beim Einkau bei Aldi, Lidl, Edeka, Rewe und Co.

Das hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag verkündet. Hier gibt es eine Übersicht über alle neuen Corona-Regeln.

Maskenpflicht beim Einkaufen – das kann sich ändern

Die Maskenpflicht bleibt damit bestehen. Von einer FFP2-Maske wird nun eine OP-Maske genügen.

Erst ab Stufe gelb der neuen Corona-Ampel soll das Tragen einer FFP2-Maske wieder greifen. Das heißt, wenn in den Krankenhäusern 1.200 Betten innerhalb einer Woche neu belegt werden.

Neue Einkaufswagen bei Aldi geplant

Das ändert sich in Supermärkten

Auch fällt in Bayern die Begrenzung der Kunden pro Quadratmeter. Die Händler haben das geregelt, indem jeder Kunde einen Einkaufswagen nutzen musste.

Die Einkaufswagen- oder Korbpflicht könnte deshalb ebenfalls bei den Einkaufsmöglichkeiten wegfallen.

Die 3G-Regel, die ab einer Inzidenz von 35 gilt, greift bei Supermärkten und Discountern nicht. Das heißt: Hier kann weiter ohne Impfung oder Test eingekauft werden.