Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Bauernhof im Landkreis Bayreuth in Flammen: Zwei Verletzte – viele Tiere sterben im Feuer

In Bad Berneck (Lkr. Bayreuth) hat am späten Freitagabend (17. Juni 2022) ein Bauernhof gebrannt. Viele Tiere konnten nicht aus dem Feuer gerettet werden.

Am späten Freitagabend (17. Juni 2022) ist ein Feuer auf einem Bauernhof in Bad Berneck ausgebrochen.

Anzeige
easyApotheke Bayreuth - Bestellungen per WhatsApp

Vom Brand betroffen war ein landwirtschaftliches Anwesen im Weiler Doebitsch zwischen Bad Berneck und dem Ortsteil Nenntmannsreuth.

Feuer auf Bauernhof im Landkreis Bayreuth

Vollbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Bad Berneck: Darüber informierte das Polizeipräsidium Oberfranken in der Nacht von Freitag auf Samstag (18. Juni 2022) in einem Pressealarm. Das Feuer war auf einem Bauernhof im Weiler Doebitsch ausgebrochen. Bei einem anderen Bauernhof-Brand im Landkreis Bayreuth ist das Feuer in einer Gerätescheune ausgebrochen.

Wie die Polizei am Morgen auf bt-Anfrage mitteilt, habe ein Mitglied der Familie am späten Freitagabend Feuer im Stall bemerkt. Wenige Minuten später, um 23:46 Uhr habe eine Person aus einem Nachbarweiler bereits den Feuerschein gesehen und den Notruf abgesetzt.




Bad Berneck: Brennender Stall auf Bauernhof – 24 Tiere sterben

Als die Einsatzkräfte um kurz nach Mitternacht in Doebitsch eintrafen, stand der Stall laut eines Polizeisprechers bereits voll in Flammen. Größere Tiere wie Kühe und Pferde konnten rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden. 24 Hühner verendeten nach aktuellem Stand jedoch im Feuer.

Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Zwei Personen erlitten bei dem Einsatz laut des Sprechers jedoch leichte Brandverletzungen. BRK-Sprecher Thomas Janovsky bestätigte zwei Leichtverletzte entgegen anders lautender Medienberichte. Erst einen Tag zuvor wurde eine Familie bei einem Wohnhausbrand in Oberfranken obdachlos.

Der Brandschaden in Bad Berneck beträgt nach ersten Schätzungen rund 200.000 Euro, die Ursache ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Lesen Sie auch: In ganz Oberfranken besteht derzeit erhöhte Waldbrandgefahr.