Zuletzt aktualisiert am

Polizei

13-jähriges Mädchen sexuell missbraucht: Halloween-Party in Oberfranken eskaliert völlig

Eine Halloween-Party im Bad Rodacher Ortsteil Elsa (Kreis Coburg) ist völlig eskaliert. Erst kamen ungeladene Gäste, dann gab es sexuellen Missbrauch und Körperverletzungen.

Eine Halloween-Party in Bad Rodach im Kreis Coburg ist in der Nacht vom 31. Oktober 2021 auf den 1. November völlig aus dem Ruder gelaufen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Ein 13-jähriges Mädchen ist am frühen Morgen von einem 16-jährigen Syrer sexuell missbraucht worden. Das teilt die Polizei am Mittwoch (3. November 2021) mit.

Bad Rodach: 13-Jährige sexuell missbraucht

Die Party mit rund 65 geladenen Gästen verlief zunächst friedlich. Ein Partygast lud jedoch nach Angaben der Polizei eigenmächtig weitere Freunde zur Feier nach Elsa ein. Zwei junge Syrer aus Sonneberg, die auf diesem Weg zur Party fanden, suchten daraufhin die körperliche Nähe mehrerer Mädchen, teilt die Polizei mit.

Hierbei berührte zunächst ein 17-Jähriger eine 14-Jährige unsittlich und beleidigend. Dann griff ein 16-Jähriger einer 13-Jährigen in den Intimbereich, womit er die Schwelle zur Straftat des sexuellen Missbrauchs überschritt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Einen Tag zuvor wollte ein Unbekannter offenbar ein 17-jähriges Mädchen auf dem Schulweg in Oberfranken entführen.

Diese Vorfälle lösten eine handfeste Schlägerei im Bad Rodacher Ortsteil aus. Auch mit einem Baseball-Schläger soll demnach geprügelt worden sein. Acht Personen verletzten sich, heißt es in der Polizei. Nach der Erstversorgung durch zahlreiche Rettungskräfte mussten sie mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser begeben mussten. 

Jugendlicher nach sexuellem Missbrauch auf Halloween-Party im Gefängnis

Die genauen Tatbeteiligungen, insbesondere im Zusammenhang mit den im Raum stehenden Körperverletzungsdelikten, waren trotz des Einsatzes mehrerer Streifenbesatzungen in der Tatnacht noch nicht zu klären. Aktuell ermittelt die Kriminalpolizei Coburg.

Nachdem zunächst die gesamte Gruppierung um die beiden Hauptverdächtigen der sexuellen Belästigung zur Polizeiinspektion Coburg gebracht wurde, erfolgte in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Coburg die Festnahme des 16-Jährigen wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs der 13-Jährigen.  Er wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Während die umfangreichen Ermittlungen der Coburger Kripo derzeit noch andauern, befindet sich der Jugendliche in einer Justizvollzugsanstalt. In Oberfranken wurde eine Gruppe von Kindern an Halloween ausgeraubt.