Zuletzt aktualisiert am

Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele 2022: Ambitioniert wie seit über 70 Jahren nicht – das erwartet die Zuschauer

Die Bayreuther Festspiele 2022 werden ehrgeizig – und wohl auch außergewöhnlich. Die Zahl der Neuinszenierungen ist hoch wie selten zuvor.

Die Bayreuther Festspiele 2022 haben Großes vor. Es scheint, als wolle man am Grünen Hügel alle Versäumnisse der Corona-Pandemie in diesem Jahr nachholen.

Anzeige
easyApotheke Bayreuth - Bestellungen per WhatsApp

Auf dem Programm unter anderem: Neuinszenierungen des kompletten Rings sowie von Tristan und Isolde.

Bayreuther Festspiele 2022: Ring des Nibelungen und Tristan neu

Wenn die Fahne auf dem Festspielhaus gehisst ist und am Nachmittag des 25. Julis die Fanfaren vom Balkon des Bayreuther Festspielhauses zum dritten Mal ertönt sind, feiern 2022 Festspiele Premiere, die es in sich haben. Gleich zwei Großproduktionen werden dieses Jahr neu inszeniert. Tristan und Isolde in neuem Gewand steht ebenso auf dem Spielplan 2022 wie der Ring des Nibelungen. Der komplette „Ring“ wohlgemerkt. Vom Rheingold über die Walküre und Siegfried bis hin zur finalen Götterdämmerung. Ein Sänger des Rings hatte im Vorfeld der Festspiele „aus persönlichen Gründen“ seine Auftritte in Bayreuth abgesagt.

Ein so großes Stelldichein von Neuproduktionen bei den Bayreuther Festspielen gab es seit der Nachkriegszeit nicht mehr. Der Ring des Nibelungen sollte bereits 2020 kommen, Corona war schneller. Der Regisseur Valentin Schwarz, mit 33 Jahren einer der jüngsten überhaupt in Bayreuth, hatte wohl so viel Zeit für den Stoff wie vermutlich nie wieder.




Tristan und Isolde unter der Regie von Roland Schwab kam dann noch relativ spät als Neuinszenierung in den Spielplan – was schon fast einer Sensation gleich kam. Ob der neue „Tristan“ der Notausgang geworden wäre, falls es mit dem Ring nicht geklappt hätte, sei dahingestellt. Nun gibt es ein Premierenpaket wie seit 1951 nicht mehr. Lesen Sie auch: Während der Festspiele wird die Generalsanierung des Festspielhauses unterbrochen.

Bayreuther Festspiele: Corona-Regeln und neues Catering

Nun können sich Bayreuth und Opernfreunde weltweit auf fünf Neuinszenierungen bei den Festspielen 2022 freuen. Und auch jenseits von Bühne und Orchestergraben gibt es rund um das Festspielhaus einiges zu beachten. Corona-Regeln gibt es keine, eine Maske wird seitens der Festspiele angesichts teils mehrstündiger Vorstellungen empfohlen.

Ein neues Gastronomie-Konzept gibt es 2022 auch: Wahnfood soll es richten und die Festspielgäste auch außerhalb des Opernhauses begeistern.