Zuletzt aktualisiert am

Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele eröffnet: Merkel, Söder, Gottschalk auf dem Roten Teppich

Der 25. Juli 2022 ist da. Für Bayreuth heißt das: Die Richard-Wagner-Festspiele werden eröffnet. Am Nachmittag trudelten allerlei Gäste aus Nah und Fern auf dem Grünen Hügel ein.

Es ist Montag, der 25. Juli 2022. Die Richard-Wagner-Festspiele werden offiziell eröffnet und Bayreuth wird zur Weltstadt. Deutlich spürbar ist dies traditionell auf dem Roten Teppich kurz vor der anschließenden Eröffnungsaufführung.

Mit „Tristan und Isolde“ ging es los – aber nicht bevor Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und seine Ehefrau Stefanie Hellbach allerhand Prominenz in Bayreuth willkommen hießen. Das bt war am Grünen Hügel vor Ort.

Festspiele in Bayreuth eröffnet

Vonseiten der Stadt hieß es, dass die ersten Gäste „zwischen 2 und halb 3“ eintrudeln würden. Doch die Prominenz wollte die neue Woche offenbar etwas langsamer angehen lassen. Gegen 14:40 Uhr fuhren die ersten Autos vor. Der OB stand während des gesamten Prozesses vor dem Eingang und begrüßte alle persönlich. Lesen Sie auch: Vor wenigen Tagen wurde die Festspielbratwurst enthüllt.

Einer der ersten Gäste war Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, der zusammen mit der fränkischen Weinkönigin Eva Brockmann vor das Festspielhaus trat – und sich mit seiner gewohnt bodenständigen Art gerne etwas näher zu den Fotografen positioniert hat. Auch von der bayerischen Politik waren unter anderem Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann (CSU), Wissenschaftsminister Markus Blume (CSU) und selbstverständlich auch Ministerpräsident Dr. Markus Söder zusammen mit seiner Ehefrau Karin Baumüller-Söder.

Merkel und Gottschalk werden zelebriert

Nach und nach trudelten Politiker aus Nah und Fern, aber auch Schauspieler, Entertainer und Kabarettisten ein. Michl Müller, Francis Fulton-Smith und Thomas Gottschalk dürfen als langjährige Festspielgäste nicht fehlen. Gerade Gottschalk wurde herzlichst unter Rufen „Thomas, willkommen in der Heimat“ empfangen.

Apropos langjährige Festspiel-Gäste: Die Altkanzlerin Angela Merkel lässt sich auch außeramtlich den Besuch nicht nehmen. Als letzter großer Gast wurde sie in einem Kleinbus, begleitet von zwei weiteren Fahrzeugen den Hügel hinaufgefahren und offenbarte nach dem Wegfahren des Kleinbusses den Schaulustigen, zusammen mit Ehemann Joachim Sauer.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Politik aus Nah und Fern

Auch auf dem Roten Teppich waren unter anderem die Bayreuther Stadträte Halil Tasdelen (SPD) Christopher Süss (JB), CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stefan Specht sowie SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Bauske.

Nicht zu vergessen seien auch die Bayreuther Bundestagsabgeordneten Dr. Silke Launert (CSU) und Anette Kramme (SPD) sowie Landtagsabgeordneter für die Grünen, Tim Pargent, die Bundesvorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, und Melanie Huml, Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales.

Auf internationaler Ebene begrüßte Ebersberger den albanischen Premierminister Edi Rama, die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes sowie der indische Botschafter Harish Parvathaneni.

Gegen 15:45 Uhr neigte sich der Rote Teppich mit den Fanfaren, die Merkel bei ihrer Ankunft begleiteten, dem Ende zu und die Gesellschaft konnte sich auf „Tristan und Isolde“ freuen.